Integrated AV Amplifier

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Maat: px
Weergave met pagina beginnen:

Download "Integrated AV Amplifier"

Transcriptie

1 (1) Integrated AV Amplifier Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning D NL S TA-VE800G 1996 by Sony Corporation

2 VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlages zu vermeiden, darf das Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Um einen elektrischen Schlag zu vermeiden, darf das Gehäuse nicht geöffnet werden. Überlassen Sie Wartungsarbeiten stets nur einem Fachmann. Stellen Sie das Gerät nicht an einem Ort auf, an dem ausreichende Luftzufuhr nicht gegeben ist, zum Beispiel in einem engen Regalfach oder in einem Einbauschrank. Zur besonderen Beachtung Zur Sicherheit Sollte ein fester Gegenstand oder Flüssigkeit in das Gehäuse gelangen, trennen Sie das Gerät ab und lassen Sie es von einem Fachmann überprüfen, bevor Sie es weiterverwenden. Zur Stromversorgung Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, überprüfen Sie, ob die Betriebsspannung mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmt. Die Betriebsspannung steht auf dem Typenschild an der Rückseite des Geräts. Das Gerät ist auch im ausgeschalteten Zustand nicht vollständig vom Stromnetz getrennt, solange es noch an einer Steckdose angeschlossen ist. Trennen Sie bei längerer Nichtverwendung das Gerät von der Wandsteckdose ab. Zum Abtrennen des Kabels fassen Sie stets am Stecker und niemals am Kabel an. Das Netzkabel darf nur von einer Fachwerkstatt ausgewechselt werden. Zur Aufstellung Stellen Sie das Gerät an einem Ort auf, an dem ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist, um einen internen Hitzestau zu vermeiden und eine lange Lebensdauer des Geräts sicherzustellen. Stellen Sie das Gerät nicht in die Nähe von Wärmequellen, und achten Sie darauf, daß es keinem direkten Sonnenlicht, keinem Staub und keinen Stößen ausgesetzt ist. Stellen Sie nichts auf das Gerät. Wenn die Ventilationsöffnungen blockiert werden, kann es zu Fehlfunktionen kommen. Zum Betrieb Bevor Sie andere Geräte anschließen, schalten Sie dan Verstärker stets aus und trennen Sie ihn vom Stromnetz ab. Zur Reinigung Reinigen Sie das Gehäuse, das Bedienungspult und die Bedienungselemente mit einem weichen, leicht mit mildem Haushaltsreiniger angefeuchteten Tuch. Scheuermittel, Scheuerpulver und Lösungsmittel wie Alkohol oder Benzin dürfen nicht verwendet werden. Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich bitte an den nächsten Sony Händler. 2 D

3 Zu dieser Anleitung Die Anleitung behandelt das Modell TA-VE800G. Bitte beachten Die Anleitung behandelt die Bedienung über die Bildschirmmenüs. Die Anlage kann jedoch auch mit den Tasten und Reglern des Verstärkers bedient werden. Folgendes Symbol wird in der Anleitung verwendet: Zusatzinformationen und Tips zur Bedienungserleichterung. Der Verstärker ist mit einem Dolby Pro Logic-Dekoder ausgestattet. Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories Licensing Corporation. DOLBY, das doppel D symbol a und PRO LOGIC sind Warenzeichen der Dolby Laboratories Licensing Corporation. INHALTSVERZEICHNIS Vorbemerkungen Merkmale 4 Arbeitsweise des Verstärkers 6 Vor dem Betrieb Nach dem Auspacken 7 Anschlußübersicht 7 Anschluß eines zusätzlichen Infrarot-Repeaters 8 Anschluß von Audiogeräten 8 Anschluß der Lautsprecher 9 Anschluß von TV-Gerät und Videorecorder 10 Netzanschluß 11 Vorbereitende Einstellungen 11 Fernbedienungsbetrieb Einlegen der Batterien in die Fernbedienung 12 Verwendung der Fernbedienung 12 Registrieren eines TV-Geräts 14 Registrieren eines Audio/Video-Geräts 16 Programmieren anderer Infrarotcodes (USER IR-Einstellung) 20 Grundlegender Betrieb Wahl einer Signalquelle 22 Aufnahme 24 Verwendung des Ausschalttimers (Sleep-Funktion) 25 Surroundklang Überblick 26 Verwendung von fest einprogrammierten Schallfeldern 26 Verwendung der Dolby Pro Logic Surround-Funktion 28 Individuelles Einstellen der Schallfeldparameter 29 Zusatzfunktionen Verwendung der Indexfunktionen 31 Betrieb des CD-Spielers 33 Automatisch ablaufende Betriebssequenz mit mehreren Geräten (Macro-Funktion) 35 Einstellungen Fernsteuerung von Audio-Signalquellen ohne TV-Gerät (Flasher-Funktion) 36 Automatische Wiedergabe von Signalquellen (Auto Play-Funktion) 37 Automatischer Wiedergabestart beim Einschalten (Auto Start-Funktion) 37 Einstellung der Fernbedienungs-Ansprechgeschwindigkeit 38 Wahl des Anzeigemodus 38 Einstellung der Menüposition 39 Zusatzinformationen Teile an der Vorderseite 40 Teile an der Rückseite 41 Störungsüberprüfungen 42 Technische Daten 44 Glossar 45 Stichwortverzeichnis 46 D 3 D

4 Vorbemerkungen Merkmale Steuerung von Audio/Video-Geräten über Bildschirmmenüs Der AV-Verstärker TA-VE800G ermöglicht eine bequeme Menü-gesteuerte Bedienung der ganzen Audio/Video- Anlage. Die Menüs erscheinen auf einem TV-Gerät, das über eine spezielle Schnittstelle an den Verstärker angeschlossen werden kann. Mit einer praktischen Fernbedienung läßt sich ein Handsymbol (im folgenden Zeiger genannt) im Menü verschieben, um die verschiedenen Funktionen anzuwählen. M m M PUSH ENTER m Der Verstärker kann die Funktion einer zentralen Steuereinheit übernehmen: Außer Ihrer Audio/Video-Anlage können Sie über die Menüs auch verschiedene andere Komponenten, die über eine Infrarot-Fernbedienung verfügen, steuern. Zur Arbeitsweise der Infrarotsteuerung siehe Seite 6. 4 D

5 Vorbemerkungen Vielfältige Schallfelder einschließlich Dolby Pro Logic Surround Im SOUND FIELD SELECT-Menü kann bequem unter 12 verschiedenen Schallfeldern (HALL, THEATER, ARENA u.a.) gewählt werden. Darüber hinaus ist der Verstärker mit einem Dolby Pro Logic-Decoder ausgestattet: Dolby Surround-Tonquellen können mit raumfüllenden Surroundeffekten wie in modernen Kinos wiedergegeben werden. Steuerung eines CD-Wechslers Wenn ein Sony CD-Wechsler mit Control A1 -Steueranschluß am Verstärker angeschlossen ist, können die im CD- Wechsler gespeicherten Disc-Informationen in alphabetischer Reihenfolge, in numerischer Reihenfolge oder in der Reihenfolge der Gruppennamen angezeigt werden. Mit der Fernbedienung des Verstärkers kann die gewünschte CD dann aus dem Menü ausgewählt werden. 5 D

6 Vorbemerkungen Arbeitsweise des Verstärkers Zu bequemen Aktivieren und Einstellen der verschiedenen Funktionen in den Bildschirmmenüs ist beim TA-VE800G eine Infrarot-Fernbedienung mitgeliefert. Für die Menüdarstellung muß ein TV-Gerät an den Verstärker angeschlossen werden. Bildplattenspieler usw. Infrarotsignal Videosignal der Signalquelle (plus Bildschirmmenüs) Videosignal 3 TA-VE800G S O U N D FUNCTION 2 M m ALL Videosignal SUB USER ( ) 0 p P = Videorecorder usw. Infrarot- Empfänger und Infrarot-Repeater 1 M PUSH ENTER m TV-Gerät (Monitor) Einstellungen in den Bildschirmmenüs 1 Bei Drücken des Tastenfeldes (1 in der obigen Abbildung) sendet die Fernbedienung einen entsprechenden Infrarotcode aus. 2 Der Infrarotcode bewegt das Handsymbol (im folgenden Zeiger genannt) im Menü (2 in der obigen Abbildung). 3 Wenn der Zeiger zu einer Ikone bewegt und dann in der Mitte des Tastenfeldes gedrückt wird, sendet der Infrarot-Repeater einen Infrarotcode zum betreffenden Gerät (3 in der obigen Abbildung). Wenn bei Drücken des Tastenfeldes das Menü nicht erscheint oder der Zeiger sich nicht bewegt Möglicherweise hat der Infrarotcode der Fernbedienung (1 in der obigen Abbildung) den Empfänger am Verstärker nicht erreicht. Achten Sie darauf, daß sich zwischen Fernbedienung und Verstärker kein Hindernis befindet. Wenn die Signalquelle auf einen Steuerbefehl nicht oder stark verzögert reagiert Der vom Infrarot-Repeater ausgesandte Infrarotcode hat den Sensor am betreffenden Gerät möglicherweise nicht erreicht. Abhilfe schafft in einem solchen Fall der zusätzliche Infrarot-Repeater (mitgeliefert), der direkt auf das Gerät ausgerichtet wird (siehe Anschluß eines zusätzlichen Infrarot-Repeaters auf Seite 8). Wenn ein Gerät auf die programmierten Infrarot-Steuerbefehle nicht oder nur verzögert anspricht, speichern Sie die Codes erneut auf den betreffenden Tasten ab (siehe Registrieren von nicht von Sony hergestellten Audio/Video-Geräts auf Seite 16). Funktion des TV-Geräts Zum Empfang von TV-Programmen verwenden Sie den TV-Tuner des Videorecorders. Die Videorecorder-Steuertasten im Bildschirmmenü ermöglichen dann eine Programmwahl von der Fernbedienung des Verstärkers aus. Auch bei ausgeschaltetem Verstärker können Sie ein Programm mit dem TV-Tuner empfangen, allerdings muß dann zur Programmwahl die Fernbedienung des TV-Geräts verwendet werden. 6 D

7 Vor dem Betrieb Nach dem Auspacken Vergewissern Sie sich, daß die folgenden Teile vorhanden sind: Fernbedienung RM-VR1 (1) Batterien (R6, AA) (2) Infrarot-Repeater (1) Videokabel (1) Bedienungsübersicht (1) Anschlußübersicht Die in der folgenden Abbildung dargestellten Audio-/ Videogeräte können an den Verstärker angeschlossen werden. Einzelheiten zum Anschluß der Geräte finden Sie auf den in der Abbildung angegebenen Seiten. Zur Bezeichnung der einzelnen Anschlußbuchsen siehe unter Teile an der Rückseite auf Seite 41. Anschluß der Lautsprecher (9) Linker Frontlautsprecher Anschluß von TV- Gerät und Videorecorder (10) Monitor Satelliten-Decoder Videorecorder Bildplattenspieler Anschluß eines zusätzlichen Infrarot- Repeaters (8) Rechter Frontlautsprecher Linker Rücklautsprecher CD-Spieler Cassettendeck DAT/MD-Deck Centerlautsprecher Aktiv- Woofer Rechter Rücklautsprecher Plattenspieler Anschluß von Audiogeräten (8) Camcorder Videospiel Anschluß von TV- Gerät und Videorecorder (10) Hinweise zum Anschluß Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie Anschlüsse vornehmen. Schließen Sie das Netzkabel erst an, wenn alle anderen Kabel bereits angeschlossen sind. Stecken Sie die Kabelstecker fest in die Buchsen ein, um Brummen und andere Störgeräusche zu vermeiden. Beachten Sie beim Anschluß der Audio-/Videokabel die Farben der Stecker und Buchsen: der Videokanal ist gelb, der linke Audiokanal weiß und der rechte Audiokanal rot gekennzeichnet. 7 D

8 Vor dem Betrieb Anschluß eines zusätzlichen Infrarot-Repeaters Funktion des Repeaters Schließen Sie den mitgelieferten zusätzlichen Infrarot- Repeater an, wenn der Infrarot-Repeater an der Vorderseite des Verstärkers ungünstig zum betreffenden Gerät ausgerichtet ist, so daß die Infrarotcodes der im Menü angeklickten Befehle das betreffende Gerät nicht erreichen. Da der zusätzliche Infrarot-Repeater optimal plaziert und ausgerichtet werden kann, haben Sie mehr Freiheiten bei der Aufstellung der Geräte. Die folgende Abbildung zeigt die Anschlußbuchse für den zusätzlichen Infrarot-Repeater. IR OUT Anschluß von Audiogeräten Überblick Verschiedene Audiogeräte können an den Verstärker angeschlossen werden. Die folgende Abbildung zeigt die betreffenden Anschlußbuchsen. CTRL A1 PHONO TAPE TUNER CD DAT/MD Benötigte Kabel Getrennt erhältliche Audiokabel (je ein Kabel für CD-Spieler und Plattenspieler; je zwei Kabel für Cassettendeck, DAT- Deck oder MD-Deck) Weiß (L) Rot (R) Weiß (L) Rot (R) Anschließen Anschluß ç zeigt den Signalfluß an. CD-Spieler Verstärker Infrarot-Repeater Verstärker CD-Spieler IR OUT OUTPUT L LINE L R IN R CD Hinweise Befestigen Sie den zusätzlichen Infrarot-Repeater mit dem mitgelieferten Klebeband so, daß er auf das zu steuernde Gerät ausgerichtet ist. Wenn trotz des zusätzlichen Infrarot-Repeaters das betreffende Gerät nicht einwandfrei gesteuert wird, ist der Repeater möglicherweise falsch ausgerichtet oder zu weit entfernt. Richten Sie ihn dann anders aus bzw. versuchen Sie ihn dichter an das betreffende Gerät zu stellen. Cassettendeck Verstärker DAT/MD-Deck L R REC OUT IN TAPE Cassettendeck OUTPUT INPUT LINE LINE L R L Verstärker DAT/MD-Deck OUTPUT INPUT LINE LINE L R REC OUT IN DAT/MD R 8 D

9 Vor dem Betrieb Tuner Verstärker Tuner Anschluß der Lautsprecher L R IN TUNER Plattenspieler Verstärker L R IN PHONO OUTPUT LINE L R Plattenspieler OUTPUT LINE L R Überblick Neben den üblichen Anschlußklemmen für den linken und rechten Frontlautsprecher besitzt der Verstärker Anschlußklemmen für Center- und Rücklautsprecher sowie für einen Woofer. Bei Anschluß von Center- und Rücklautsprechern verbessert sich der Surroundeffekt wesentlich. Ein Woofer reichert den Klang mit zusätzlichen Tiefbässen an. Zu den Anschlußklemmen siehe die folgende Abbildung. FRONT SPEAKERS Wenn Ihr Plattenspieler mit einem Erdungskabel versehen ist Schließen Sie das Erdungskabel an die y SIGNAL GND - Klemme des Verstärkers an, um Brummen zu vermeiden. Anschluß an CONTROL A1-Steuerbuchsen Bei Verwendung eines CONTROL A1-kompatiblen Sony CD-Spielers oder Cassettendecks Verbinden Sie die CTRL A1-Buchse des CD-Spielers bzw. Cassettendecks über ein CONTROL A1-Kabel (nicht mitgeliefert) mit der S-LINK CTRL A1-Buchse des Verstärkers. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der getrennten Anleitung CONTROL-A1-Steuersystem sowie der Bedienungsanleitung des CD-Spielers bzw. Cassettendecks. Bei Verwendung eines Sony CD-Wechslers mit COMMAND MODE-Wähler Wenn der COMMAND MODE-Wähler des CD-Wechslers eine Wahl der Steuermodi CD1, CD2 und CD3 ermöglicht, stellen Sie den Wähler auf CD1 und schließen Sie den Wechsler an die CD-Buchsen des Verstärkers an. Besitzt Ihr Sony CD-Wechsler jedoch VIDEO OUT- Buchsen, so stellen Sie den Steuermodus auf CD2 oder CD3 und schließen Sie den Wechsler an das Videobuchsenpaar VIDEO 1, VIDEO 2 oder LD des Verstärkers an. Für einen optimalen Surroundeffekt plazieren Sie die Lautsprecher wie in der folgenden Abbildung gezeigt. 45 () () WOOFER REAR SPEAKERS CENTER SPEAKER cm Frontlautsprecher Rücklautsprecher Benötigte Kabel Getrennt erhältliches Lautsprecherkabel (je ein Kabel pro Lautsprecher) () () Isolieren Sie beide Kabelenden etwa 15 mm ab und verdrillen Sie die Litze. Achten Sie darauf, die Lautsprecherkabel phasenrichtig ( an und an ) anzuschließen. Bei falscher Phase kommt es zu einem unausgewogenen Klangbild mit schwachen Bässen. (Siehe Fortsetzung) 9 D

10 Vor dem Betrieb Anschließen Frontlautsprecher Rechter Frontlautsprecher Verstärker FRONT SPEAKERS R L Linker Frontlautsprecher Anschluß von TV-Gerät und Videorecorder Überblick } ] } ] Dieser Abschnitt behandelt den Anschluß von Videogeräten an den Verstärker. Die folgende Abbildung zeigt die betreffenden Anschlußbuchsen. Rück- und Centerlautsprecher LD MONITOR VIDEO 2 Rechter Rücklautsprecher Verstärker Linker Rücklautsprecher Centerlautsprecher } ] R L } ] } ] SATL VIDEO 1 REAR SPEAKERS CENTER SPEAKER Aktiv-Woofer Verstärker Aktiv-Woofer Benötigte Kabel Getrennt erhältliches Audio/Video-Kabel (jeweils ein Kabel für TV-Gerät oder Bildplattenspieler; jeweils zwei Kabel für Videorecorder) MIX AUDIO OUT INPUT Gelb Weiß (L) Rot (R) Gelb Weiß (L) Rot (R) Wenn Sie ein TV-Gerät mit abgesetzten Lautsprecherboxen verwenden In diesem Fall kann für Dolby Pro Logic Surround- Betrieb (siehe Seite 28) einer der Lautsprecher als Centerlautsprecher an die SURROUND OUT CENTER- Klemmen angeschlossen werden. Scartkabel (nicht mitgeliefert) (1 für TV-Gerät) Anschließen ç zeigt den Signalfluß an. TV-Gerät (Monitor) Verstärker TV-Gerät (Monitor) MONITOR AV 1 Satelliten-Decoder Verstärker Satelliten-Decoder SATL VIDEO IN OUTPUT VIDEO L AUDIO IN AUDIO L R R 10 D

11 Vor dem Betrieb Videorecorder (an VIDEO 1-Buchsen) Wenn zwei Videorecorder verwendet werden, schließen Sie den zweiten Videorecorder an die VIDEO 2-Buchsen an. Netzanschluß VIDEO 1 VIDEO VIDEO OUT IN AUDIO AUDIO OUT IN L R Bildplattenspieler Verstärker Videorecorder OUTPUT INPUT VIDEO VIDEO AUDIO AUDIO L R Anschluß des Netzkabels Schließen Sie das Netzkabel des Verstärkers und der Audio/Video-Geräte an eine Wandsteckdose an. Audiogeräte können auch an die SWITCHED AC OUTLET-Steckdose des Verstärkers angeschlossen werden. Die Stromversorgung zu diesen Geräten wird dann über den Netzschalter des Verstärkers ein- und ausgeschaltet. SWITCHED AC OUTLET Verstärker LD VIDEO IN Bildplattenspieler OUTPUT VIDEO L AUDIO IN AUDIO L / an eine Wandsteckdose R R Camcorder/Videospiel Verwenden Sie die VIDEO 3-Eingangsbuchsen an der Vorderseite wie folgt. Camcorder oder Videospiel Vorsicht Die Leistungsaufnahme des an der AC OUTLET-Steckdose des Verstärkers angeschlossenen Geräts darf den am Verstärker angegebenen Wert nicht überschreiten. Schließen Sie kein TV-Gerät, keinen Ventilator, kein elektrisches Bügeleisen und kein anderes Haushaltsgerät hoher Leistungsaufnahme an diese Steckdose an. Verstärker VIDEO3 INPUT OUTPUT VIDEO AUDIO L Die nächsten Schritte Bevor Sie den Verstärker in Betrieb nehmen, führen Sie die folgenden Einstellungen aus. R VIDEO L AUDIO R Bei Verwendung eines CANAL Tuners Schließen Sie diesen Tuner an den am Verstärker angeschlossenen Videorecorder an. Die nächsten Schritte Schließen Sie das Netzkabel an, wie im folgenden Abschnitt erläutert. Danach ist die Anlage betriebsbereit. Vorbereitende Einstellungen Bevor Sie den Verstärker betreiben, nehmen Sie folgende Einstellungen vor. Drehen Sie MASTER UME ganz nach links (0). Schalten Sie die Lautsprecher ein (siehe Seite 40). 11 D

12 Fernbedienungsbetrieb Einlegen der Batterien in die Fernbedienung 1 Öffnen Sie den Deckel an der Unterseite der Fernbedienung. 2 Legen Sie zwei Mignonzellen (R6/Größe AA) mit richtiger / Polarität ein. Verwendung der Fernbedienung Praktisch alle Funktionen des Verstärkers können von der Fernbedienung aus gesteuert werden. Die Bedienung ist denkbar einfach: Beim ersten Drücken auf das Tastenfeld wird zunächst das Bildschirmmenü abgerufen. Anschließend können Sie durch Drücken auf die Ecken des Tastenfeldes das Handsymbol verschieben. Wenn sich die Fingerspitze des Handsymbols an der gewünschten Funktion befindet, drücken Sie kurz auf die Mitte des Tastenfeldes (im folgenden wird dieser Vorgang als Klicken und das Handsymbol als Zeiger bezeichnet). FUNCTION ALL Zeiger Leeres Feld S O U N D 3 Schließen Sie den Deckel. SUB USER 0 ( ) p P = Tastenfeld M PUSH ENTER m Um ein Auslaufen der Batterien und Korrosionsschäden zu vermeiden Nehmen Sie bei längerer Nichtverwendung die Batterien heraus. Zum Einschalten des Verstärkers Drücken Sie einmal oder zweimal auf das Tastenfeld der Fernbedienung. Lebensdauer der Batterien Bei normalem Betrieb halten Sony Batterien SUM-3 (NS) etwa drei Monate und Sony Alkalibatterien AM-3 (NW) ein halbes Jahr. Die Lebensdauer hängt jedoch von der Benutzungshäufigkeit ab. Bei häufiger Benutzung ist sie kürzer als oben angegeben. Achten Sie darauf, daß der Fernbedienungssensor keinem direkten Sonnenlicht und keinen anderen hellen Lichtquellen ausgesetzt ist, da es sonst zu Fehlfunktionen kommt. 12 D

13 Fernbedienungsbetrieb Tips zur Fernbedienung Achten Sie beim Betrieb darauf, daß das Infrarot- Sendeelement nicht verdeckt ist. Diesen Teil nicht mit der Hand usw. verdecken. 30 Halten Sie die Fernbedienung so, daß das Tastenfeld wie folgt nach oben zeigt. Infrarotstrahl Zum Abschalten des Bildschirmmenüs bewegen Sie den Zeiger in das leere Feld und drücken Sie dann auf die Mitte des Tastenfeldes. Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor des Verstärkers (nicht auf den des TV-Geräts). Stellen Sie den Verstärker direkt neben oder unter das TV-Gerät. FUNCTION ALL S O U N D M m SUB USER ( ) 0 p P = 8m or less max. 8 m D

14 Fernbedienungsbetrieb Registrieren eines TV-Geräts 4 Klicken Sie auf OTHER TV (oder Sony TV im Falle eines Sony TV-Geräts). TV MONITOR SET Registrieren eines Sony TV-Geräts Wenn Ihr Sony TV-Gerät von einer Infrarot- Fernbedienung aus gesteuert werden kann und an der AV 1-Buchse des Verstärkers angeschlossen ist, ist keine Registrierung der Infrarotcodes erforderlich. TV IR SET Sony TV OTHER TV GRAPHIC POSITION Registrieren eines nicht von Sony hergestellten TV-Geräts Führen Sie den folgenden Vorgang aus, um den Verstärker so voreinzustellen, daß beim Einschalten des Verstärkers das TV-Gerät automatisch mit eingeschaltet wird. Registriervorgang 1 Schalten Sie den Verstärker und das TV-Gerät ein. Achten Sie darauf, daß am Eingangswähler des TV-Geräts auf AV1 steht. 2 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. S O U N D FUNCTION ALL Bei Verwendung eines Sony TV-Geräts Die Infrarotcodes werden automatisch programmiert, und der Registriervorgang ist beendet. (Klicken Sie auf oder.) Bevor Sie Schritt 5 ausführen, überkleben Sie den Infrarotsensor am TV-Gerät, um einen versehentlichen Betrieb zu verhindern. Ansonsten wird das Bildschirmmenü während des Programmiervorgangs möglicherweise abgeschaltet. 5 Klicken Sie auf START. TV IR SET GRAPHIC POSITION TV MONITOR SET Sony TV OTHER TV START SUB USER 0 ( ) p P = 3 Klicken Sie auf TV SET. FUNCTION SELECT VIDEO 1 DAT/MD VIDEO 2 CD VIDEO 3 TUNER L D PHONO SATL TAPE MACRO 1 MACRO 2 6 Wenn PUSH YOUR COMMANDER auf dem Bildschirm erscheint, drücken Sie an der Fernbedienung des Fernsehers die Taste, die der auf dem Bildschirm hervorgehobenen Funktion entspricht. Programmieren Sie CHANNEL 0 auf die Taste, die zum Einschalten des TV-Geräts verwendet werden soll (z.b. CH0, CH1, CH). TV IR SET TV SET TV IR SET CHANNEL 0 POWER WIDE TV DISPLAY MODE PUSH YOUR COMMANDER CODE CLEAR 14 D

15 Fernbedienungsbetrieb Zum Programmieren von Infrarotcodes richten Sie die Fernbedienung aus einem Abstand von maximal 10 cm auf den Infrarotsensor des Verstärkers. Halten Sie die Taste an der Fernbedienung etwa fünf Sekunden lang gedrückt, bis die Meldung RELEASE YOUR COMMANDER erscheint. Infrarotsensor Richten Sie die Fernbedienung solange frontal auf den Infrarotsensor, bis der Code gespeichert ist. Wichtig ist außerdem, die Fernbedienung ruhig zu halten. Ansonsten wird der Infrarotcode nicht richtig gespeichert. 7 Wiederholen Sie den obigen Vorgang für die anderen, auf dem Bildschirm angezeigten Tasten. Wenn ein Infrarotcode nicht richtig gespeichert wurde, blinkt die Infrarotcode-Kontrollanzeige. Zum Löschen aller Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf ALL IR CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Hinweise Manchmal sind Infrarotcodes nicht einwandfrei gespeichert worden, obwohl RELEASE YOUR COMMANDER auf dem Bildschirm angezeigt wurde. Programmieren Sie in einem solchen Fall den Infrarotcode erneut. Führt auch der zweite Versuch nicht zum Erfolg, verfahren Sie wie unter Programmieren anderer Infrarotcodes (USER IR-Einstellung) auf Seite 20 erläutert. Der Infrarotcode der ZOOM-Taste kann bei einigen TV- Geräten nicht gespeichert werden. Verwenden Sie in einem solchen Fall für diese Funktion die Fernbedienung des TV-Geräts. Nachträgliche Umrüstung auf ein Sony TV-Gerät, nachdem zuvor ein anderes verwendet wurde Verbinden Sie die MONITOR OUT-Buchse des Verstärkers mit der VIDEO 1-Eingangsbuchse des Sony TV-Geräts. Führen Sie dann die Schritte 1 bis 3 aus, und klicken Sie im Schritt 4 auf SONY TV. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Zum Löschen der TV-Infrarotcodes Klicken Sie auf CODE CLEAR. Zum Löschen eines bestimmten Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf SINGLE IR CODE CLEAR. 2 Klicken Sie auf die zu löschende Taste. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 3 Klicken Sie auf YES, wenn der Code gelöscht werden soll. CODE CLEAR! erscheint im Display. Soll der Code nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Zum Löschen eines anderen Codes wiederholen Sie die Schritte 2 und 3. Zum Löschen aller TV-Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf TV IR CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. 15 D

16 Fernbedienungsbetrieb Registrieren eines Audio/ Video-Geräts Registrieren eines Sony Audio/Video-Geräts Wenn Ihr Sony Audio- und Videogerät mit einer Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden kann, brauchen Sie das Gerät lediglich an die in der folgenden Tabelle angegebenen Buchsen anzuschließen; ein Registrieren ist in diesem Fall nicht erforderlich. Buchsen am Verstärker VIDEO 1 VIDEO 2 VIDEO 3 LD SATL TUNER DAT/MD Anzuschließendes Gerät Sony Videorecorder 3 (VHS) Sony Videorecorder 1 (Beta) Sony Videorecorder 2 (8 mm) Sony Bildplattenspieler Sony Satelliten-Decoder Sony Tuner Sony DAT-Deck CD Sony CD-Spieler (CD 1) TAPE Sony Cassettendeck Registrieren eines nicht von Sony hergestellten Audio/Video-Geräts Wenn ein nicht von Sony hergestelltes Audio- oder Videogerät angeschlossen wird, müssen die Infrarotcodes dieses Geräts programmiert werden, bevor eine Steuerung über den Verstärker möglich ist. Bis zu 120 Infrarotcodes (einschließlich der Benutzercodes) können gespeichert werden. Bei bestimmten Infrarotcode-Typen sowie in den folgenden Fällen kann diese Zahl jedoch unterschritten werden (in einigen Fällen liegt die Maximalzahl der speicherbaren Codes bei unter 100): Wenn Infrarotcodes von Spezialfernbedienungen (z.b. Kartentyp-Fernbedienung oder Fernbedienung einer Klimaanlage oder eines anderen Haushaltsgeräts) programmiert werden. Wenn die Batterien der Fernbedienung, deren Codes programmiert werden sollen, schwach sind. Wenn Infrarotcodes programmiert werden, die ursprünglich nicht in der Fernbedienung gespeichert waren, sondern vom Benutzer in diese Fernbedienung einprogrammiert wurden. Registriervorgang 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. MONITOR Sony TV-Gerät FUNCTION ALL In folgenden Fällen müssen auch Sony Geräte registriert werden: Wenn ein Sony MD-Deck an die DAT/MD-Buchsen angeschlossen wird. Wenn ein CONTROL-A1-kompatibles Sony Audiogerät angeschlossen wird. Wenn ein Sony Gerät nicht in Übereinstimmung mit der obigen Tabelle angeschlossen wird (z.b. Sony Bildplattenspieler an VIDEO 3-Buchsen). Wenn auf Sony Audio- bzw. Videogerät umgerüstet wird, nachdem zuvor ein nicht von Sony hergestelltes Gerät verwendet wurde. Hinweise Besitzt Ihr Videorecorder einen COMMAND CODE- Wahlschalter (mit den Positionen VTR1, VTR2 und VTR3), so stellen Sie ihn in die richtige Position. Besitzt Ihr CD-Wechsler einen COMMAND MODE- Wahlschalter (mit den Positionen CD1, CD2 und CD3), so stellen Sie ihn im Normalfall auf CD1. Verfügt der CD- Spieler jedoch über VIDEO OUT-Buchsen, stellen Sie den Wahlschalter auf CD2 oder CD3 (CD3 nur im Falle, daß ein CONTROL-A1-Steueranschluß vorgenommen wird). S O U N D 2 Klicken Sie auf IR SET. FUNCTION SELECT VIDEO 1 DAT/MD VIDEO 2 CD VIDEO 3 TUNER L D PHONO SATL TAPE MACRO 1 MACRO 2 IR SET SUB USER 0 ( ) p P = 16 D

17 Fernbedienungsbetrieb 3 Klicken Sie auf die betreffende Funktion. IR CODE SETTING VIDEO 1 Sony VTR3 VIDEO 2 Sony VTR1 VIDEO 3 Sony VTR2 LD Sony LD SATL Sony DBS DAT/MD Sony DAT CD Sony CD1 TAPE Sony TAPE TUNER Sony TUNER 4 Klicken Sie auf Sony im Falle eines Sony Geräts bzw. auf OTHER im Falle eines nicht von Sony hergestellten Geräts. MAKER OUTPUT IR CODE SETTING Sony IR Im Falle eines Sony Geräts Die Infrarotcodes werden automatisch programmiert, und der Registriervorgang ist beendet. (Klicken Sie auf oder.) Zur Nutzung der praktischen Steuerfunktionen von CONTROL-A1-kompatiblen Audiogeräten (CD-Multi-Player usw.) klicken Sie auf CONTROL-A1. 5 Klicken Sie auf die Signalquelle. MAKER OUTPUT VCR IR CODE SETTING Sony IR LD CD OTHER OTHER TAPE DAT MD TUNER Wenn es sich nicht um ein Videodeck oder einen Bildplattenspieler handelt Überkleben Sie den Infrarotsensor am Gerät, damit das Gerät während des Programmiervorgangs nicht versehentlich betrieben wird. Klicken Sie dann auf START, und fahren Sie mit Schritt 6 fort. MAKER OUTPUT VCR IR CODE SETTING Sony IR LD CD START OTHER TAPE DAT MD TUNER Wenn es sich um ein Videodeck oder einen Bildplattenspieler handelt 1 Klicken Sie auf START. Eine Herstellerliste erscheint. 2 Klicken Sie auf den Namen des Geräteherstellers. Die Infrarotcodes dieses Geräts werden dann automatisch programmiert. (Wenn der Hersteller Ihres Geräts nicht gelistet ist, müssen Sie die Codes manuell programmieren: Überkleben Sie hierzu den Infrarotsensor am Gerät, damit das Gerät während des Programmierens nicht versehentlich betrieben wird, klicken Sie dann auf OTHER, und fahren Sie mit Schritt 6 fort.) 3 Klicken Sie auf TEST. Wenn das gewählte Gerät eingeschaltet wird, sind die Infrarotcodes richtig programmiert worden. Der Programmiervorgang ist damit beendet. Wenn das Gerät nicht eingeschaltet wird, klicken Sie auf das Ziffernfeld neben dem Herstellernamen, um eine andere Ziffer zu wählen, und klicken Sie dann erneut auf TEST. Schaltet sich das Gerät dann immer noch nicht ein, müssen die Infrarotcodes des Geräts manuell programmiert werden: Überkleben Sie hierzu den Infrarotsensor am Gerät, damit das Gerät während des Programmierens nicht versehentlich betrieben wird, klicken Sie dann auf OTHER, und fahren Sie mit Schritt 6 fort. Wenn ein Videodeck eines anderen Herstellers verwendet wird Ermitteln Sie an der beim Gerät mitgelieferten Fernbedienung, auf welche Weise zweistellige Programmplätze eingegeben werden (mit -/-- oder 1- und 2-Tasten). Da die Codes der Tasten -/-- bzw. 1- und 2- nicht im Verstärker vorprogrammiert sind, müssen diese Codes wie folgt manuell programmiert werden: 1 Wählen Sie den Hersteller (wie im obigen Schritt 2 angegeben). (Siehe Fortsetzung) 17 D

18 Fernbedienungsbetrieb 2 Klicken Sie auf -/-- 2- CODE SET. VCR MAKER SETTING EMERSON AKAI FISHER GE PANASONIC 1 2 JVC TOSHIBA 1 2 RCA MISTUBISHI SANYO GRUNDIG SHARP HITACHI ZENITH PHILIPS OTHER / 2 CODE SET TEST Zum Programmieren von Infrarotcodes richten Sie die Fernbedienung aus einem Abstand von maximal 10 cm auf den Infrarotsensor des Verstärkers. Halten Sie die Taste an der Fernbedienung etwa fünf Sekunden lang gedrückt, bis die Meldung RELEASE YOUR COMMANDER erscheint und die Infrarotcode- Kontrollanzeige erlischt. Infrarotsensor 3 Wenn die Meldung PUSH YOUR COMMANDER auf dem TV-Schirm erscheint, drücken Sie an der Fernbedienung des Videorecorders die Taste, die der auf dem Bildschirm hervorgehobenen Funktion entspricht (Einzelheiten siehe Schritt 6). / 2 CODE SETTING 1, / CODE 2 CODE / PUSH YOUR COMMANDER CODE CLEAR 6 Wenn die Meldung PUSH YOUR COMMANDER auf dem TV-Schirm erscheint, drücken Sie an der Fernbedienung Ihres Audio/Video-Geräts die Taste, die der auf dem Bildschirm hervorgehobenen Funktion entspricht. bedeutet Ein/Aus-Taste (POWER). 2 Richten Sie die Fernbedienung solange frontal auf den Infrarotsensor, bis der Code gespeichert ist. Wichtig ist außerdem, die Fernbedienung ruhig zu halten. Ansonsten wird der Infrarotcode nicht richtig gespeichert. Wiederholen Sie den obigen Vorgang für die restlichen Tasten Nachdem alle Infrarotcodes programmiert worden sind, erscheint wieder das IR CODE SETTING-Menü. Zum Programmieren von nicht im Bildschirmmenü enthaltenen Spezialcodes Siehe Programmieren anderer Infrarotcodes (USER IR- Einstellung) auf Seite Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 zum Programmieren von Infrarotcodes anderer Geräte. IR CODE SETTING Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf p P = 2 10/0 ( 3 >10 ) 4 REC Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. PUSH YOUR COMMANDER CODE CLEAR Zum Löschen von Infrarotcodes Klicken Sie auf CODE CLEAR. Zum Löschen eines bestimmten Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf SINGLE IR CODE CLEAR. 2 Klicken Sie auf die zu löschende Taste. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 3 Klicken Sie auf YES, wenn der Code gelöscht werden soll. CODE CLEAR! erscheint im Display. Soll der Code nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Zum Löschen eines anderen Codes wiederholen Sie die Schritte 2 und D

19 Fernbedienungsbetrieb Zum Löschen aller Infrarotcodes des momentanen Geräts (z. B. OTHER CD): 1 Klicken Sie auf (OTHER CD) CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Zum Löschen aller Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf ALL IR CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Wenn die Infrarotcodes nicht wie erwartet funktionieren Führen Sie den Programmiervorgang erneut aus, um sicherzugehen, daß kein Programmierfehler vorliegt. Wenn nach der automatischen Programmierung mit Hilfe der Herstellerliste (Schritt 5) die INPUT-Taste, die Zifferntasten oder die ENTER-Taste des Videodecks oder Bildplattenspielers nicht einwandfrei funktioniert, programmieren Sie die Infrarotcodes dieses Geräts manuell, wie in Schritt 6 behandelt. Bei einigen Bildplattenspielern anderer Hersteller funktionieren die Tasten ) und 0 nicht einwandfrei, obwohl die Registrierung automatisch mit Hilfe der Herstellerliste (Schritt 5) vorgenommen wurde. Programmieren Sie in einem solchen Fall die Infrarotcodes der Tasten ) und 0 sowie aller anderen Tasten des Bildplattenspielers, die benötigt werden, manuell entsprechend Schritt 6. Beim Registrieren bestimmter Wiedergabegeräte (z.b. TOSHIBA 2 oder RCA 2) läßt sich das TV-Gerät nicht von der Fernbedienung des Verstärkers ein- und ausschalten (Gerät schaltet sich nicht ein, wenn auf TEST geklickt wird). Manchmal sind Infrarotcodes nicht einwandfrei programmiert worden, obwohl die Meldung RELEASE YOUR COMMANDER auf dem TV-Schirm erscheint. Wiederholen Sie in einem solchen Fall den Programmiervorgang. Führt auch dies nicht zum Erfolg, führen Sie den Vorgang von Programmieren anderer Infrarotcodes (USER IR-Einstellung) auf Seite 20 aus. Beachten Sie, daß einige Fernbedienungen spezielle Signalformate verwenden, die nicht im Verstärker gespeichert werden können. Hinweise Registrieren Sie nicht für unterschiedliche Funktionen denselben Gerätetyp (z.b. Bildplattenspieler). Da einige Geräte wie beispielsweise Bildplattenspieler und CD-Spieler beim Einschalten automatisch mit der Wiedergabe beginnen, sendet der Verstärker einen Infrarotcode aus, der den automatischen Wiedergabestart unterbindet. Soll die Wiedergabe automatisch einsetzen, schalten Sie die AUTO PLAY-Funktion am Verstärker ein. Achten Sie darauf, daß der Infrarotsensor keinem Licht von Leuchtstoffröhren und keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist, da sonst keine einwandfreie Speicherung der Infrarotcodes möglich ist. Bei abgetrenntem Netzkabel bleiben die Infrarotcodes etwa zwei Wochen lang gespeichert. Danach geht die Speicherung verloren; beim Einschalten des Verstärkers erscheint dann ALL CLEAR! auf dem TV-Schirm. Drücken Sie keine Taste an der beim TA-VE800G mitgelieferten Fernbedienung, wenn im Schritt 6 die Meldung PUSH YOUR COMMANDER auf dem TV- Schirm erscheint. Werden Infrarotcodes der mitgelieferten Fernbedienung programmiert, kommt es zu Fehlfunktionen. 19 D

20 Fernbedienungsbetrieb Programmieren anderer Infrarotcodes (USER IR- Einstellung) Infrarotcodes, die sich nicht mit dem unter Registrieren eines Audio/Video-Geräts behandelten Verfahren programmieren lassen, können wie folgt im USER IR CODE SETTING-Menü programmiert werden. Außer den Codes von Audio- und Videogeräten lassen sich in diesem Benutzermenü auch die Codes anderer Gerätekategorieren (von beliebigen Herstellern) programmieren. Bis zu 20 solcher Benutzercodes können gespeichert werden. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. 2 Klicken Sie auf USER IR. Zum Umschalten zwischen Groß- und Kleinbuchstaben Klicken Sie auf CAPS. Bei einem Eingabefehler Klicken Sie auf? oder /, um den Cursor zu dem zu korrigierenden Zeichen zu bewegen, und klicken Sie dann auf das richtige Zeichen (bzw. auf die Leertaste, wenn das Zeichen gelöscht werden soll). 5 Nach der Eingabe des Namens klicken Sie auf, um zum USER IR CODE SETTING- Menü zurückzukehren. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5, bis die Namen aller Infrarotcodes, die programmiert werden sollen, eingegeben sind. 6 Klicken Sie auf den Namen des ersten Infrarotcodes. USER IR CODE SETTING FUNCTION SELECT VIDEO 1 DAT/MD VIDEO 2 CD VIDEO 3 TUNER L D PHONO SATL TAPE MACRO 1 MACRO 2 LIGHT 1 LIGHT 2 LIGHT 3 LIGHT 4 A B C D USER IR 3 Klicken Sie auf A B C D zur Wahl einer Speicherseite, und klicken Sie dann auf INDEX. USER IR CODE SETTING Bevor Sie den folgenden Schritt 7 ausführen, überkleben Sie den Infrarotsensor des betreffenden Geräts, damit das Gerät nicht während des Programmiervorgangs versehentlich betrieben wird. A B C D INDEX 7 Klicken Sie auf START. Wenn die Meldung PUSH YOUR COMMANDER auf dem Bildschirm erscheint, drücken Sie die Taste, die programmiert werden soll. USER IR CODE SETTING 4 Geben Sie einen Namen für den Infrarotcode ein, indem Sie nacheinander auf die Zeichen klicken. Der Name wird automatisch gespeichert. USER IR CODE SETTING LIGHT 1 LIGHT 2 LIGHT 3 LIGHT 4 A B C D INDEX START PUSH YOUR COMMANDER CODE CLEAR B b A B F G K L P Q U V CAPS C H M R W D I N S X E J O T Y / Z * 20 D Zur Eingabe einer Leerstelle Klicken Sie auf die Leertaste.

21 Fernbedienungsbetrieb Zum Programmieren von Infrarotcodes richten Sie die Fernbedienung aus einem Abstand von maximal 10 cm auf den Infrarotsensor des Verstärkers. Halten Sie die Taste an der Fernbedienung etwa fünf Sekunden lang gedrückt, bis die Meldung RELEASE YOUR COMMANDER erscheint und die Infrarotcode- Kontrollanzeige erlischt. Infrarotsensor Richten Sie die Fernbedienung solange frontal auf den Infrarotsensor, bis der Code gespeichert ist. Wichtig ist außerdem, die Fernbedienung ruhig zu halten. Ansonsten wird der Infrarotcode nicht richtig gespeichert. Wiederholen Sie den obigen Vorgang für die restlichen Tasten Nachdem alle Infrarotcodes programmiert worden sind, erscheint wieder das IR CODE SETTING-Menü. Hinweise Bei abgetrenntem Netzkabel bleiben die Infrarotcodes etwa zwei Wochen lang gespeichert. Danach geht die Speicherung verloren; beim Einschalten des Verstärkers erscheint dann ALL CLEAR auf dem TV-Schirm. Bei einigen Klimaanlagen werden für die Ein-/ Ausschaltung zwei verschiedene Infrarotcodes verwendet, obwohl nur ein Schalter vorhanden ist. Wenn sich die Klimaanlage mit dem programmierten Infrarotcode nicht ein- oder ausschalten läßt, programmieren Sie die Einund Ausschalt-Infrarotcodes getrennt. Einige Klimaanlagen benutzen eine Zweiweg- Kommunikation mit der Fernbedienung. Die Infrarotcodes der Fernbedienung lassen sich dann zwar programmieren, ein einwandfreier Betrieb der Klimaanlage ist jedoch nicht in allen Fällen gewährleistet. Beachten Sie, daß einige Fernbedienungen spezielle Signalformate verwenden, die nicht im Verstärker gespeichert werden können. Um auf einer Taste einen anderen Infrarotcode zu programmieren Klicken Sie zuerst auf die Taste des betreffenden Infrarotcodes und dann auf START. Zum Löschen von Infrarotcodes Klicken Sie auf CODE CLEAR. Zum Löschen eines bestimmten Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf SINGLE IR CODE CLEAR. 2 Klicken Sie auf die zu löschende Taste. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 3 Klicken Sie auf YES, wenn der Code gelöscht werden soll. CODE CLEAR! erscheint im Display. Soll der Code nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Zum Löschen eines anderen Codes wiederholen Sie die Schritte 2 und 3. Zum Löschen aller Benutzercodes: 1 Klicken Sie auf USER IR CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. Zum Löschen aller Infrarotcodes: 1 Klicken Sie auf ALL IR CODE CLEAR. Die Bestätigungsfrage Are you sure? erscheint. 2 Klicken Sie auf YES, um die Codes zu löschen. CODE CLEAR! erscheint im Display. Sollen die Codes nicht gelöscht werden, klicken Sie auf NO. 21 D

22 Grundlegender Betrieb Wahl einer Signalquelle Die Wahl einer Video- oder Audio-Signalquelle erfolgt durch Anklicken des betreffenden Gerätenamens im FUNCTION SELECT-Menü. Vergewissern Sie sich vor der Wahl, daß: alle Geräte und der Infrarotsender richtig entsprechend den Angaben von Seite 8 bis 11 angeschlossen sind; die Infrarotcodes der angeschlossen Geräte entsprechend den Anweisungen von Seite 12 bis 21 registriert worden sind; MASTER UME ganz nach links (auf 0) gedreht ist, da sonst die Lautsprecher beschädigt werden können. 1 Drücken Sie ein- oder zweimal auf das Tastenfeld der Fernbedienung, um den Verstärker einzuschalten. Normalerweise wird dabei auch das TV-Gerät (bzw. der Monitor) automatisch mit eingeschaltet. Falls nicht, registrieren Sie das TV- Gerät (bzw. den Monitor) entsprechend den Angaben von Seite 14 bis Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. FUNCTION 3 Klicken Sie auf den betreffenden Gerätenamen. Das Gerät beginnt automatisch mit der Wiedergabe. FUNCTION SELECT VIDEO 1 DAT/MD VIDEO 2 CD VIDEO 3 TUNER L D PHONO SATL TAPE MACRO 1 MACRO 2 ALL * 1 Bei Wahl von PHONO erscheinen keine Steuertasten. * 2 Beim Mithören des Bandsignals färbt sich die Bandikone grün. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. 4 Klicken Sie auf oder, um die Lautstärke einzustellen. Zur Einstellung der TV-Lautstärke verwenden Sie den Regler am TV-Gerät. S O U N D FUNCTION SUB USER 0 ( ) p P = Funktionstasten Zum Steuern des gewählten Geräts Klicken Sie auf die gewünschte Funktionstaste am unteren Bildschirmrand. Einzelheiten zu den Funktionen entnehmen Sie bitte der Anleitung des betreffenden Geräts. Um eine andere Funktionstastengruppe anzuzeigen Klicken Sie auf SUB. Zum Ausführen der einprogrammierten Infrarotbefehle anderer Fernbedienungen 1 Klicken Sie auf USER. 2 Klicken Sie wiederholt auf A B C D, bis der gewünschte Steuerbefehl angezeigt wird. 3 Klicken Sie auf den Steuerbefehl. Zum Programmieren von Infrarotcodes anderer Fernbedienungen siehe Seite 20. ALL Gewünschte Signalquelle Videorecorder Bildplattenspieler Satellitenempfänger DAT-Deck oder MD-Spieler CD-Spieler Klicken Sie auf VIDEO 1, VIDEO 2 oder VIDEO 3 LD SATL DAT/MD CD Zum Stummschalten des Tons Klicken Sie auf. Die Ikone ändert sich dabei zu und färbt sich grün. Im Display des Verstärkers erscheint zunächst MUTE ON und dann MUTING. Um den Ton wieder einzuschalten, klicken Sie erneut auf die Ikone. Zum Ausschalten des MONITOR während der Wiedergabe einer Audio-Signalquelle Klicken Sie auf in der unteren linken Bildschirmecke. Einzelheiten zum Fernsteuerbetrieb ohne TV-Gerät finden Sie unter Fernsteuerung von Audio-Signalquellen ohne TV- Gerät (Flasher-Funktion) auf Seite 36. Radio TUNER Plattenspieler PHONO* 1 Analog-Cassettendeck TAPE* 2 Zum Ausschalten der gewählten Signalquelle Klicken Sie auf in der unteren linken Ecke. 22 D

23 Grundlegender Betrieb Zum Ausschalten aller Signalquellen Klicken Sie auf ALL. Geräte, die sich nur bei Drücken der Wiedergabetaste einschalten, können nicht durch Anklicken von ALL ausgeschaltet werden, wenn die AUTO PLAY-Funktion (siehe Seite 37) ausgeschaltet ist. Klicken Sie in einem solchen Fall auf und dann auf die Wiedergabetaste ( ( ). Wenn das Menü nicht auf dem Bildschirm erscheint Möglicherweise steht der TV/Video-Wähler am TV- Gerät auf TV. Schalten Sie den Wähler auf VIDEO um. Hinweise Die AUTO PLAY-Funktion ist werksseitig eingeschaltet: Wenn ein Gerät gewählt wird, beginnt automatisch die Wiedergabe. Zum Ausschalten der AUTO PLAY-Funktion siehe Seite 37. Der im Menü angeklickte Befehl wird zu allen Geräten derselben Kategorie gesendet. Wird beispielsweise der Wiedergabestartbefehl angeklickt und sind im Raum zwei Sony Bildplattenspieler vorhanden, so beginnen beide Spieler mit der Wiedergabe. Wenn ein Gerät nicht auf einen Befehl reagiert, ist der Infrarot-Repeater möglicherweise ungünstig plaziert. Stellen Sie den Repeater und das Gerät so auf, daß die Infrarotstrahlen das Gerät erreichen. Wenn eine Audioquelle gewählt wird, während momentan auf eine Videoquelle geschaltet ist, ändert sich die Videoquelle zu SATL. Zur direkten Wahl eines TV-Programmplatzes des Videorecorder-Tuners Klicken Sie im Videodeck-Steuerfeld auf SUB. Die Direktwahltasten erscheinen dann. Bei Verwendung eines nicht von Sony hergestellten Videorecorders müssen die Codes der Tasten -/-- oder 1- und 2- manuell entsprechend den Angaben von Seite 17 programmiert werden. Diese Codes sind nicht im Gerät vorprogrammiert. S O U N D FUNCTION / 2 REC EDIT CH INPUT Zum Ändern des Videoeingangs eines Sony Videorecorders Klicken Sie im Videodeck-Steuerfeld auf INPUT. Wenn Sie nach der Wiedergabe eines Videobandes ein TV-Programm sehen wollen, stoppen Sie den Videorecorder, klicken Sie auf INPUT, und wählen Sie dann im Bildschirmmenü den gewünschten Programmplatz. Zur Wahl des Bildformats bei einem Breitbildfernseher Klicken Sie wiederholt auf, bis das gewünschte Format gewählt ist. ALL USER VCR / Betrachten von TV- oder Video- Programmen Beim Betrachten von TV- oder Video-Programmen können Sie den Ton über den Verstärker wiedergeben, um in den Genuß eines raumfüllenden Surroundklangs zu kommen und den Ton von der Fernbedienung des Verstärkers aus einstellen zu können. Schalten Sie den Lautsprecher des TV-Geräts in diesem Fall aus. Betrachten von TV-Programmen Zum Empfang von TV-Programmen können Sie den TV- Tuner des Videodecks über das Menü des Verstärkers steuern. 1 Wählen Sie eine geeignete Funktion (z.b. VIDEO 2). 2 Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf den Videorecorder-Steuerbefehl TVb. Die TV-Steuertasten des Videodecks erscheinen dann. 3 Klicken Sie auf CH oder zur Wahl des Programmplatzes. Zum Zurückschalten auf Videorecorder-Steuerbetrieb klicken Sie auf VTRb. Es wird empfohlen, vor der Rückkehr zum FUNCTION SELECT-Menü auf Videorecorder-Steuerbetrieb zu schalten. Wird direkt vom TV-Steuerbetrieb in das FUNCTION SELECT-Menü zurückgekehrt, arbeitet bei der nächsten Anwahl des Videodecks die AUTO PLAY-Funktion (siehe Seite 37) nicht. Wahl eines Geräts mit den Bedienungselementen an der Vorderseite 1 Drücken Sie POWER, um den Verstärker einzuschalten. 2 Drücken Sie die Taste des Geräts entsprechend der folgenden Tabelle: Signalquelle Videodeck Bildplattenspieler Satellitenempfänger DAT-Deck oder MD-Recorder Analog-Cassettendeck CD-Spieler Radio Plattenspieler Taste VIDEO 1, VIDEO 2 oder VIDEO 3 LD SATL DAT/MD TAPE/MONITOR CD TUNER PHONO 3 Schalten Sie das Gerät (z.b. den CD-Spieler) ein, und starten Sie die Wiedergabe. Zur Wiedergabe über Kopfhörer Schließen Sie den Kopfhörer an die PHONES-Buchse an, und stellen Sie den SPEAKERS-Wähler auf. 23 D

24 Grundlegender Betrieb Aufnahme Der Verstärker kann die Funktion einer Steuerzentrale zum Aufnehmen der angeschlossenen Signalquellen übernehmen. Alle Geräte werden lediglich an den Verstärker angeschlossen; es ist nicht erforderlich, die Signalquelle direkt mit dem Aufnahmegerät zu verbinden. Auch die Aufnahmevorgänge können bequem über Bildschirmmenüs gesteuert werden. Achten Sie vor der Aufnahme darauf, daß alle Anschlußstecker richtig in die Buchsen eingesteckt sind. 5 Klicken Sie auf das gewünschte Aufnahmegerät (z.b. VIDEO 1). S O U N D PLAYER RECORDER FUNCTION VIDEO 1 VIDEO 2 DAT / MD TAPE Das Steuermenü für beide Geräte erscheint auf dem Bildschirm. Unter PLAYER sind die Steuerfunktionen der Zuspielquelle und unter RECORDER die des Aufnahmegeräts angeordnet. ALL FUNCTION ALL ç c Wiedergabegerät (Signalquelle) ç c Aufnahmegerät (Cassettendeck, DAT- Deck, MD-Deck, Videorecorder) S O U N D b grüner Pfeil RECORDER L D = ( p P PLAYER VIDEO 1 0 ( ) p P ç: Signalfluß des Audiosignals c: Signalfluß des Videosignals REC Mit Hilfe des Verstärkers können Sie auf ein Cassettendeck, ein DAT-Deck, ein MD-Deck, einen Videorecorder usw. aufnehmen. Lesen Sie auch in der Anleitung des betreffenden Aufnahmegeräts nach. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. 2 Klicken Sie auf die Zuspielquelle (z.b. LD). 3 Klicken Sie auf SUB. SUB USER 0 ( ) p P = 4 Klicken Sie auf REC EDIT. Der grüne Pfeil markiert das Zuspielgerät. Beim Überspielen sollte sich der Pfeil neben PLAYER befinden. Wenn während der Aufnahme auf eine RECORDER-Steuerfunktion geklickt wird, wird die Signalquelle (PLAYER) abgeschaltet. 6 Legen Sie die Cassette in das Aufnahmegerät (Videorecorder usw.) ein, und stellen Sie, falls erforderlich, den Aufnahmepegel ein. 7 Klicken Sie auf REC zum Starten der Aufnahme, und klicken Sie dann auf die PLAYER- Steuerfunktion (. Der Überspielvorgang beginnt. FUNCTION ALL FUNCTION ALL S O U N D /0 SIDE A SIDE B REC EDIT 10 S O U N D b RECORDER L D = ( p P VIDEO 1 0 ( ) p P PLAYER USER 0 ( ) p P = REC 24 D

25 Grundlegender Betrieb Zum Steuern des Aufnahmegeräts (wenn nicht aufgenommen wird) Klicken Sie auf RECORDER. Der RECORDER wird dann zur Signalquelle; mit den RECORDER-Steuertasten können Sie das Band dann zurückspulen, wiedergeben usw. Durch Klicken auf PLAYER kann auf die ursprüngliche Signalquelle zurückgeschaltet werden. Kontrolle des aufgenommenen Tons bei Verwendung eines Drei-Kopf-Cassettendecks 1 Klicken Sie auf. 2 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. 3 Klicken Sie auf TAPE. Zum Stoppen der Aufnahme Klicken Sie auf die Recorder-Steuertaste p. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Hinweise Das Aufnahmegerät liefert kein Tonsignal, obwohl alle Recorder-Steuertasten funktionsbereit sind. Durch Drücken auf RECORDER während der Aufnahme wird die Signalquelle abgeschaltet. Wenn das REC EDIT-Menü durch Klicken auf FUNCTION, SOUND oder verlassen wird, führt die Anlage die Aufnahme weiter fort. Beachten Sie jedoch, daß der Steuerbetrieb auf die PLAYER-Seite umgeschaltet wird, selbst wenn zuvor auf RECORDER geklickt wurde. Wenn Sie während der Aufnahme das FUNCTION SELECT-Menü öffnen und auf eine andere Signalquelle klicken, wird die andere Signalquelle aufgezeichnet. Bei einigen Cassettendecks müssen zum Starten der Aufnahme die r REC- und (-Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Um die Aufnahme durch einen einzigen Menübefehl zu starten, müssen sowohl für Sony Geräte als auch für nicht von Sony hergestellte Geräte die Schritte 1 bis 7 des Abschnitts Registrieren eines nicht von Sony hergestellten Audio/Video-Geräts (Seite 16 bis 19) ausgeführt werden. Das Eingangssignal der an der Rückseite befindlichen TAPE-Buchsen kann nicht mit dem Aufnahmegerät aufgezeichnet werden. Beim Aufnehmen mit einem an den DAT/MD REC OUT- Buchsen angeschlossenen DAT- oder MD-Deck haben die Toneinstellungen keinen Einfluß auf das Aufnahmesignal. Verwendung des Ausschalttimers (Sleep-Funktion) Mit der Sleep-Funktion kann der Verstärker so programmiert werden, daß er sich nach einer bestimmten Zeitspanne automatisch ausschaltet. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. 2 Klicken Sie auf SLEEP. FUNCTION SELECT VIDEO 1 DAT/MD VIDEO 2 CD VIDEO 3 TUNER L D PHONO SATL TAPE MACRO 1 MACRO 2 SLEEP 3 Klicken Sie wiederholt auf TIMER, um die Zeitspanne bis zum Ausschalten einzustellen. Auf dem Bildschirm erscheint folgendes Menü: SLEEP TIMER SETTING HOUR MIN SEC 2 : 00 : 00 SLEEP Zum exakteren Einstellen der Zeitspanne Klicken Sie auf oder. Die Zeitspanne ändert sich dabei in Ein-Minuten- Schritten. Die Maximalzeit beträgt fünf Stunden. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. n 2:00:00 n 1:30:00n 1:00:00 n 0:30:00 n Nach dem Programmieren des Ausschalttimers SLEEP erscheint oben links im Hauptmenü. SLEEP FUNCTION ALL Zum Überprüfen der Restzeit bis zum automatischen Ausschalten Klicken Sie auf FUNCTION und anschließend auf SLEEP. Die Restzeit erscheint dann im Display. 25 D

26 Surroundklang Überblick Der TA-VE800G ist mit einer Vielzahl von Surroundfunktionen ausgestattet. Zur wunschgemäßen Anpassung können verschiedene Parameter manuell variiert werden. Fest einprogrammierte Schallfelder Siehe den Abschnitt Verwendung von fest einprogrammierten Schallfeldern auf dieser Seite. In diesem Abschnitt wird das Abrufen eines Schallfeldes behandelt und die einzelnen Schallfelder werden erläutert. Die Dolby Pro Logic Surround-Funktion Siehe Verwendung der Dolby Pro Logic Surround- Funktion auf Seite 28. In diesem Abschnitt wird das Abgleichen der Lautsprecherpegel und die individuelle Einstellung des Pro Logic-Schallfeldes behandelt. Zur Kennzeichnung von Dolby Surround-codierten Aufzeichnungen Normalerweise sind Videocassetten und Bildplatten mit Dolby Surround-Ton entsprechend gekennzeichnet. Manchmal besitzen jedoch auch nicht gekennzeichnete Tonträger Dolby Surround-Ton. Erzeugen eigener Schallfelder Zur Klangeinstellung und zur Einstellung der Surroundparameter siehe Individuelles Einstellen der Schallfeldparameter auf Seite 29. Weitere Informationen zur Surroundfunktion Siehe Glossar auf Seite 45 und 46. Verwendung von fest einprogrammierten Schallfeldern Auf Tastendruck kann direkt eines der im Gerät einprogrammierten Schallfelder abgerufen werden. 1 Während der Wiedergabe der Signalquelle klicken Sie im Hauptmenü auf SOUND. S O U N D FUNCTION SUB USER 0 ( ) p P = 2 Klicken Sie auf den gewünschten Schallfeldtyp. Der zuletzt gewählte Modus wird abgerufen. SOUND FIELD SELECT PRO LOGIC MOVIE MUSIC 1 SOUND FIELD BASS BOOST 3 Klicken Sie wiederholt auf MODE, um den gewünschten Modus zu wählen. Zur Wahl siehe die nachfolgende Tabelle. SOUND FIELD SELECT PRO LOGIC MOVIE MUSIC 1 MUSIC 2 SPORTS GAME MUSIC 2 SPORTS GAME ALL MODE SOUND FIELD BASS BOOST ON ON Zum Anheben der Bässe Klicken Sie auf BASS BOOST ON. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. 26 D

27 Surroundklang Zur Wiedergabe ohne Surroundeffekt Schalten Sie im Typ MUSIC 2 auf den Modus ACOUSTIC. Der Surroundeffekt ist dann abgeschaltet, der Klang kann jedoch wunschgemäß eingestellt werden (siehe Seite 29). Zum Ausschalten der Schallfeldfunktion Klicken Sie auf SOUND FIELD ON/. Schallfelder GENRE (Typ) MODE (Modus) Erläuterung PRO LOGIC PRO LOGIC Dolby Surround-Signale werden decodiert. ENHANCED Das Dolby Surround-Signal wird decodiert und auch den Rücklautsprechern wird ein Signal zugeleitet. MOVIE SMALL THEATER Den decodierten Dolby Surround-Signalen werden Schallreflexionen, wie sie in einem Theatersaal entstehen, hinzugefügt. LARGE THEATER MONO MOVIE Die Mono-Tonspur (beispielsweise eines älteren Films) wird mit Raumklang aufbereitet. MUSIC 1 SMALL HALL Die Akustik eines rechteckigen Konzertsaals wird simuliert; man erhält ein weich abgestimmtes Klangbild. LARGE HALL MUSIC 2 KARAOKE Bei einem Stereo-Musiksignal wird Singstimme unterdrückt. ACOUSTIC Liefert einen normalen Zweikanal-Stereoklang mit der eingestellten Klangcharakteristik (TONE). SPORTS ARENA Simuliert die Akustik einer großen Konzertarena (ideal für Rock and Roll). STADIUM Simuliert das Klangambiente eines Freilichtstadions (ideal für elektronisch erzeugte Klänge). GAME GAME Erzeugt eine ideale Klangkulisse für Videospiele. 27 D

28 Surroundklang Verwendung der Dolby Pro Logic Surround-Funktion 4 Klicken Sie wiederholt auf C MODE, bis der gewünschte Center-Modus angezeigt wird. Wählen Sie den Center-Modus entsprechend der folgenden Angaben. Für einen optimalen Dolby Pro Logic Surround-Klang wählen Sie je nach Ihrer Lautsprecherkonfiguration einen geeigneten Center-Modus. Gleichen Sie dann die Lautsprecherpegel ab, und stellen Sie die Verzögerungszeit ein. Beachten Sie, daß mindestens ein zusätzliches Lautsprecherpaar und/oder ein Centerlautsprecher erforderlich ist. CENTER REAR SUR EDIT 0 db C MODE 0 db Wahl des Center-Modus Wählen Sie je nach Ihrer Lautsprecherkonfiguration einen geeigneten Center-Modus. Die folgenden vier Modi stehen zur Auswahl: PHANTOM, 3 CHANNEL LOGIC, NORMAL und WIDE. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf SOUND. Lautsprecherkonfiguration Front- und Rücklautsprecher, aber keine Centerlautsprecher Front- und Centerlautsprecher, aber kein Rücklautsprecher Zu wählender Center-Modus PHANTOM 3 CH LOGIC (3 Channel Logic) Erläuterung Der Centerkanal wird über die Frontlautsprecher abgestrahlt. Der Rückkanal wird über die Frontlautsprecher abgestrahlt. 2 Klicken Sie auf PRO LOGIC, um das Pro Logic- Schallfeld zu wählen. MODE SOUND FIELD SELECT PRO LOGIC SOUND FIELD BASS BOOST ON ON Front- und Rücklautsprecher sowie ein kleiner Centerlautsprecher NORMAL Front-, Rück- und WIDE Centerlautsprecher (Centerlautsprecher von gleicher Qualität wie Frontlautsprecher) Die Bässe des Centerkanals werden über die Frontlautsprecher abgestrahlt (um das schwache Baßfundament des kleinen Centerlautsprechers zu kompensieren). Idealfall; man erhält den bestmöglichen Dolby Pro Logic Surroundklang. 3 Klicken Sie auf SUR. Das Untermenü für die Dolby Pro Logic Surround-Einstellung (SUR EDIT) erscheint. MODE SOUND FIELD SELECT PRO LOGIC MOVIE MUSIC 1 SOUND FIELD BASS BOOST ON ON SUR MUSIC 2 SPORTS GAME Abgleich der Lautsprecherpegel Der Verstärker kann zum Abgleich der Lautsprecherpegel einen Testton abgeben. (Durch diesen Abgleich werden die unterschiedlichen Wirkungsgrade der Lautsprecher kompensiert.) Nehmen Sie die folgenden Einstellungen mit der Fernbedienung von Ihrem Hörplatz aus vor. 1 Klicken Sie auf TEST. Der Testton wird nacheinander über die einzelnen Lautsprecher ausgegeben. Der Lautsprecher, der momentan den Testton abstrahlt, wird rot auf dem Bildschirm gekennzeichnet. SUR EDIT CENTER 0 db TEST 28 D

29 Surroundklang 2 Stellen Sie die Pegel so ein, daß der Testton am Hörplatz über alle Lautsprecher gleich laut zu hören ist. Zum Einstellen der Pegelbalance zwischen rechtem und linkem Frontlautsprecher verwenden Sie den BALANCE-Regler am Verstärker. Zum Einstellen des Centerlautsprecherpegels klicken Sie auf CENTER oder. Zum Einstellen der Rücklautsprecherpegel klicken Sie auf REAR oder. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um das momentane Schallfeld auf die werksseitige Voreinstellung zurückzusetzen Klicken Sie auf STD. Entzerrungseinstellung Zur Entzerrungseinstellung siehe den folgenden Abschnitt Einstellen des Klangs. 3 Klicken Sie auf TEST, um den Testton wieder abzuschalten. Um die Lautstärke aller Lautsprecher gleichzeitig zu ändern Verwenden Sie den MASTER UME-Regler an der Vorderseite des Verstärkers. Einstellen der Verzögerungszeit Die Verzögerungszeit für die Rücklautsprecher kann je nach Lautsprecherplazierung optimal eingestellt werden (in 0,1 ms-schritten in einem Bereich von 15 bis 30 ms). Stehen die Rücklautsprecher beispielsweise in einem sehr großen Raum weit entfernt vom Hörplatz, so wählen Sie eine kürzere Verzögerungszeit. 1 Geben Sie die Dolby Surround-Signalquelle wieder. 2 Klicken Sie auf DELAY. CENTER 3 Klicken Sie auf SHORT (kurz) oder LONG (lang) entsprechend der gewünschten Verzögerungszeit. DELAY SUR EDIT 0 db SUR EDIT DELAY DELAY Individuelles Einstellen der Schallfeldparameter Jedes Schallfeld besteht aus Equalizerparametern (Baß, Mitten und Höhen) und aus Surroundparametern. Zur Anpassung an die Akustik Ihres Hörraums können Sie den Lautsprecherpegel (LEVEL) und den Effekt (EFFECT) wunschgemäß einstellen. Die geänderten Schallfelder bleiben auch bei abgetrenntem Netzkabel noch etwa eine Woche lang im Verstärker gespeichert. Einstellen des Klangs Der Klang der Front-, Center- und Rücklautsprecher kann optimal eingestellt werden. Diese Einstellung ist für alle Schallfelder (einschließlich Dolby Surround) möglich. 1 Geben Sie die Signalquelle wieder, und klicken Sie dann im Hauptmenü auf SOUND. 2 Klicken Sie auf den Schallfeldtyp, für den eine Änderung vorgenommen werden soll. Es wird dann zunächst auf den zuvor gewählten Modus geschaltet. 3 Klicken Sie wiederholt auf MODE, um den zu ändernden Modus zu wählen. 4 Klicken Sie auf TONE. Das TONE EDIT-Menü erscheint. SOUND FIELD SELECT SHORT LONG PRO LOGIC MOVIE MUSIC 1 MUSIC 2 SPORTS GAME Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. MODE TONE SOUND FIELD BASS BOOST ON ON (Siehe Fortsetzung) 29 D

30 Surroundklang 5 Klicken Sie auf BASS oder (zum Einstellen der Bässe) und TREBLE oder (zum Einstellen der Höhen) db SUR EDIT -10 db FLAT 4 Klicken Sie auf SUR. Das SUR EDIT-Menü erscheint. Zum Einstellen der Lautsprecherpegel Klicken Sie zunächst auf LEVEL und stellen Sie dann den Pegel durch Anklicken von oder ein. SUR EDIT -10 STD LEVEL BASS TREBLE Hinweis Während der Einstellung sind möglicherweise Störgeräusche zu hören. REAR 0 db Zur Klangeinstellung ausgehend von einer glatten Frequenzgangskurve Klicken Sie auf FLAT. Zum Einstellen des Effektpegels Klicken Sie zunächst auf EFFECT, und stellen Sie den Effektpegel dann durch Anklicken von UP oder DOWN ein. Zum Zurücksetzen der Klangparameter des gewählten Schallfeldes auf die werksseitigen Voreinstellungen Klicken Sie auf STD. SUR EDIT SUR EFFECT EFFECT Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. DOWN UP Zur Einstellung der Lautstärke Klicken Sie auf oder. Einstellen der Surroundparameter Stellen Sie die Surroundparameter entsprechend den Gegebenheiten an Ihrem Hörplatz ein. Die Lautsprecherpegel und die Stärke des Schallfeldes können eingestellt werden. Zur Einstellung der Parameter des PRO LOGIC- Schallfeldes siehe den Abschnitt Verwendung der Dolby Pro Logic Surround-Funktion auf Seite Während der Wiedergabe der Signalquelle klicken Sie im Hauptmenü auf SOUND. 2 Klicken Sie auf den gewünschten Schallfeldtyp. Der zuletzt gewählte Modus wird abgerufen. Zum Zurücksetzen aller Parameter des momentanen Schallfeldes auf die werksseitigen Voreinstellungen Klicken Sie auf STD. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Zum Einstellen der Lautstärke Klicken Sie auf oder. Hinweis Bei einer neuen Schallfeldeinstellung wird die vorausgegangene Einstellung gelöscht. 3 Klicken Sie wiederholt auf MODE, um den gewünschten Modus zu wählen. 30 D

31 Zusatzfunktionen Zusatzfunktionen Verwendung der Indexfunktionen Mit den Indexfunktionen können Sie das Funktionsmenü sowie das Menü mit den Tunerprogrammen und das Menü mit der CD-Liste wunschgemäß gestalten. So können Sie verschiedene Ikonen auswählen und für die gespeicherten Sender und für bis zu 200 CDs (sowie für CD-Gruppen im Falle eines CD-Wechslers) Namen eingeben. Die Namen für die Funktionstasten und die Sender können bis zu acht Zeichen und die Namen für die CDs bis zu zwölf Zeichen lang sein. Festlegung von Ikonen und Namen für die Funktionstasten 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf INDEX. Das INDEX SETTING-Menü erscheint. FUNCTION SELECT 6 Geben Sie den Namen ein, indem Sie die Zeichen nacheinander anklicken. Der Name wird automatisch gespeichert. A B F G K L P Q U V CAPS INDEX SETTING C H M R W D I N S X Zur Eingabe einer Leerstelle Klicken Sie auf die Leertaste. B E J O T Y Zum Umschalten zwischen Groß- und Kleinbuchstaben Klicken Sie auf CAPS. Bei einem Eingabefehler Klicken Sie auf? oder /, um den Cursor zu dem zu korrigierenden Zeichen zu bewegen, und klicken Sie dann auf das richtige Zeichen (bzw. auf die Leertaste, wenn das Zeichen gelöscht werden soll). Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. / Z b * Um das Hauptmenü zu verlassen Klicken Sie auf. INDEX 3 Klicken Sie auf die Ikone, die geändert werden soll. 4 Wählen Sie im Ikonen-Menü durch Anklicken die gewünschte IKone aus, und klicken Sie anschließend auf. 5 Klicken Sie auf die Funktionstaste, deren Name geändert werden soll. Zuteilen von Sendernamen bei einem fernbedienbaren Sony Tuner Wenn Sie einen Sony Tuner mit Infrarot- Fernbedienung besitzen, können Sie den gespeicherten Sendern Namen zuteilen. Anschließend kann die Senderwahl bequem im Menü durch Anklicken des Namens erfolgen. 1 Klicken Sie auf LIST TUNER im INDEX SETTING-Menü. INDEX SETTING INDEX SETTING VIDEO 1 VIDEO 2 VIDEO 3 LD SATL MACRO 1 DAT / MD CD TUNER PHONO TAPE MACRO 2 LIST TUNER LIST Die Liste der gespeicherten Sender erscheint. Wählen Sie durch Anklicken von A, B oder C die Speicherseite und dann durch Anklicken einer Ziffer von 0 bis 9 den Sender, dem ein Name zugeteilt werden soll. (Siehe Fortsetzung) 31 D

32 Zusatzfunktionen 2 Geben Sie den Namen ein, indem Sie nacheinander auf die Zeichen klicken. Der Name wird automatisch gespeichert. A B F G K L P Q U V CAPS INDEX SETTING C H M R W D I N S X B E J O T Y / Z b * Eingabe von Namen für die CDs in einem Sony CD-Wechsler mit CTRL A1-Buchse Bei Verwendung eines Sony CD-Wechslers mit CTRL A1-Buchse können die im Wechsler gespeicherten CD- Namen in das Menü heruntergeladen werden. Eine manuelle Eingabe der einzelnen Namen ist dann nicht erforderlich. 1 Klicken Sie im INDEX SETTING-Menü auf LIST CD. INDEX SETTING Zur Eingabe einer Leerstelle Klicken Sie auf die Leertaste. Zum Umschalten zwischen Groß- und Kleinbuchstaben Klicken Sie auf CAPS. Bei einem Eingabefehler Klicken Sie auf? oder /, um den Cursor zu dem zu korrigierenden Zeichen zu bewegen, und klicken Sie dann auf das richtige Zeichen (bzw. auf die Leertaste, wenn das Zeichen gelöscht werden soll). LIST 2 Klicken Sie auf DATA LOAD. CD 32 D Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um das Hauptmenü zu verlassen Klicken Sie auf. Abrufen von gespeicherten Sendern mit Hilfe der LIST-Funktionen 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf TUNER. 3 Klicken Sie auf LIST. LIST SUB USER 4 Die Liste der gespeicherten Sender erscheint. Wählen Sie durch Anklicken von A, B oder C die Speicherseite und dann durch Anklicken einer Ziffer von 1 bis 0 den Sender. A B C ALL CD INDEX SETTING 10. Die CD-Namen werden heruntergeladen; nach einigen Minuten erscheinen sie im CD INDEX SETTING-Menü. Hinweise Die DATA LOAD-Taste erscheint nur, wenn der CD- Wechsler im IR CODE SETTING-Menü als ein CONTROL A1 CD-Gerät registriert wurde (siehe Seite 17), und nur, wenn der CD-Wechsler eingeschaltet ist. Das Herunterladen der Namen mit der DATA LOAD- Funktion funktioniert nur, wenn der CD-Wechsler eingeschaltet und das CTRL A1-Steuerkabel richtig angeschlossen ist (siehe Seite 9). Folgende Zeichen können nicht im Menü dargestellt werden: # $ ; ä ö ü. Sind im CD-Namen solche Zeichen enthalten, erscheint eine Leerstelle. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um das Hauptmenü zu verlassen Klicken Sie auf. > DATA LOAD

33 Zusatzfunktionen Eingabe von Namen für CDs in nicht von Sony hergestellten CD-Wechslern oder Sony CD-Wechslern ohne CTRL A1-Buchsen Wenn es sich bei Ihrem CD-Wechsler nicht um ein Sony Gerät handelt oder das Gerät keine CTRL A1 Buchse besitzt, geben Sie die Namen wie folgt manuell ein: 1 Klicken Sie im INDEX SETTING-Menü auf LIST CD. INDEX SETTING Betrieb des CD-Spielers Gruppieren von CDs Die einzelnen CDs können einer oder mehreren Gruppen zugeordnet werden. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf INDEX. Das INDEX SETTING-Menü erscheint. 3 Klicken Sie auf LIST CD. LIST CD 4 Klicken Sie auf SELECT und dann auf die CD, die einer neuen Gruppe zugeordnet werden soll. 2 Zum Eingeben eines CD-Namens Klicken Sie auf TITLE. Klicken Sie dann auf > oder. an der rechten Seite des Menüs, um die Nummer der CD zu wählen, und klicken Sie dann auf die CD. Zum Eingeben eines Gruppennamens Klicken Sie auf GROUP und dann auf die gewünschte Gruppe. 3 Geben Sie den Namen ein, indem Sie nacheinander auf die Zeichen klicken. Der Name wird automatisch gespeichert. V A B F G K L P Q U V CAPS CD INDEX SETTING 10 C H M R W D I N S X Zum Eingeben einer Leerstelle Klicken Sie auf die Leertaste. Zum Umschalten zwischen Groß- und Kleinbuchstaben Klicken Sie auf CAPS. Bei einem Eingabefehler Klicken Sie auf? oder /, um den Cursor zu dem zu korrigierenden Zeichen zu bewegen, und klicken Sie dann auf das richtige Zeichen (bzw. klicken Sie auf die Leertaste, wenn das Zeichen gelöscht werden soll). Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um das Hauptmenü zu verlassen Klicken Sie auf. v B E J O T Y / Z b * CD INDEX SETTING 21 BGM A > BGM B Love Songs BEST of BB BEST of CC BEST of DD DATA SELECT. Wenn die CD nicht angezeigt wird Klicken Sie auf > oder., um die CD anzuzeigen. 5 Klicken Sie auf die Namen der Gruppen, in die die CD aufgenommen werden soll. Soll eine CD sowohl in GROUP 1 als auch in GROUP 4 enthalten sein, klicken Sie auf beide Gruppennamen, so daß sie hervorgehoben werden CD INDEX SETTING GROUP 1 GROUP 2 GROUP 3 GROUP 4 GROUP 5 GROUP 6 GROUP 7 GROUP 8 GROUP 9 GROUP 10 Zum Löschen einer CD aus einer oder mehreren Gruppen Klicken Sie auf den hervorgehobenen Gruppennamen. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. (Siehe Fortsetzung) 33 D

34 Zusatzfunktionen Wiedergabe von CDs mit der LIST-Funktion 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf CD. 3 Klicken Sie auf LIST. LIST SUB USER 0 ( ) p P = 4 Klicken Sie auf > oder., um die nächsten oder die vorherigen 10 CDs anzuzeigen, und klicken Sie dann auf die gewünschte CD. Die Wiedergabe beginnt automatisch. Bei Verwendung eines Sony CD-Wechslers mit CTRL A1-Buchse ändert sich die Kapazitätsanzeige automatisch entsprechend des CD-Wechslers CD LIST - DISC NUMBER > 10. SEARCH = p ALL Um die CDs in alphabetischer Reihenfolge zu listen: Klicken Sie auf ALPHABET. Einige Sekunden später erscheint dann eine alphabetische Liste. Suchen Sie die CD auf, indem Sie auf > oder. klicken, und klicken Sie dann auf die CD. Die Wiedergabe beginnt automatisch. Um die CDs numerisch zu listen: Klicken Sie auf DISC NUMBER. Nach einigen Sekunden erscheint eine Liste mit den numerisch sortierten CDs. Suchen Sie die CD auf, indem Sie auf > oder. klicken, und klicken Sie dann auf die CD. Die Wiedergabe beginnt automatisch. Hinweise Je nach dem Typ des angeschlossenen CD-Wechslers (Wechsler mit 3 oder 5 CDs usw.) kann möglicherweise eine CD nicht durch Anklicken des Namens gewählt werden. Wählen Sie in einem solchen Fall die CD im normalen CD-Steuerfeld. Nur bei CD-Wechslern, bei denen die Wiedergabe durch die Bedienungsabfolge 1 Drücken einer Nummerntaste und 2 Drücken der CD-Taste gestartet wird, beginnt beim Klicken auf den CD-Namen die Wiedergabe. CD- Wechsler von anderen Herstellern verwenden jedoch manchmal eine andere Bedienungsabfolge. Schalten Sie in einem solchen Fall auf das Hauptmenü zurück, klicken Sie dann auf SUB, und führen Sie den normalen CD- Wechsler-Wiedergabevorgang aus. Zum Aufsuchen einer bestimmten CD Klicken Sie auf SEARCH. Das CD LIST - SEARCH-Menü erscheint. CD LIST - SEARCH GROUP NAME ALPHABET DISC NUMBER ALL Um die CDs einer bestimmten Gruppe anzuzeigen: Klicken Sie auf GROUP NAME und dann auf den Namen der Gruppe, in der sich die CD befindet. Die CD-Liste dieser Gruppe erscheint dann. Suchen Sie die CD, indem Sie auf > oder. klicken, und klicken Sie dann auf die CD. Die Wiedergabe beginnt automatisch. 34 D

35 Zusatzfunktionen Automatisch ablaufende Betriebssequenz mit mehreren Geräten (Macro-Funktion) Mit den Macro-Funktionen 1 und 2 können Sie automatische Infrarot-Befehlssequenzen (Macrobefehle) programmieren. Dabei können sowohl die im Gerät bereits einprogrammierten als auch die Befehle der Infrarotcodeliste verwendet werden. Die Macrobefehle können entweder manuell abgerufen werden (im FUNCTION SELECT-Menü) oder automatisch ausgeführt werden (im AUTO START SETTING-Menü, siehe Seite 37). 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf MACRO. Das MACRO PLAY SETTING-Menü erscheint. FUNCTION SELECT 5 Klicken Sie auf? oder /, um die für diese Taste verfügbaren Infrarotcodes anzuzeigen. Die für die einzelnen Geräte im FUNCTION SELECT-Menü gespeicherten Infrarotcodes und die Infrarotcodes des Benutzermenüs erscheinen in 5er Gruppen rechts auf dem Bildschirm. Zum Programmieren der Verzögerungszeit zwischen den Befehlen Klicken Sie wiederholt auf? oder /, um eine der Verzögerungszeiten WAIT 10s, WAIT 5s oder WAIT 1s zu wählen. Zum Programmieren eines Infrarotcodes, mit dem alle Geräte ausgeschaltet werden Klicken Sie wiederholt auf? oder /, um ALL anzuzeigen. Hinweis Wenn mit der AUTO START-Funktion für den Macrobefehl eine automatische Ausführung beim Hochstarten definiert wurde (siehe Seite 37), kann ALL für diesen Macrobefehl nicht gewählt werden. 6 Klicken Sie auf den gewünschten Infrarotcode. Der Name des Infrarotcodes erscheint an der hervorgehobenen Macro-Schrittnummer, und die nächste Macro-Schrittnummer wird hervorgehoben. 7 Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6 zum Programmieren weiterer Infrarotcodes (bis zu 8). 3 Klicken Sie auf MACRO 1 oder 2. MACRO MACRO PLAY SETTING 1 2 NO SET? MACRO COMMAND WAIT 10s WAIT 5s WAIT 1s ALL 8 4 Klicken Sie auf die Macro-Schrittnummer 1. Dabei handelt es sich um den ersten Infrarotcode der Macro-Sequenz. MACRO 1 NO SET MACRO PLAY SETTING 1 2 NO SET? 8 / COMMAND WAIT 10s WAIT 5s WAIT 1s ALL / Zum Löschen eines programmierten Infrarotcodes 1 Klicken Sie auf den zu löschenden Code, so daß er hervorgehoben wird. 2 Klicken Sie wiederholt auf? oder /, bis NO SET rechts im Bildschirm erscheint. 3 Klicken Sie NO SET. Der im Schritt 1 hervorgehobene Infrarotcode wird dann gelöscht. Zur freien Programmierung von Infrarotcodes 1 Klicken Sie auf eine der numerierten Macrotasten. 2 Klicken Sie wiederholt auf? oder /, bis der gewünschte Infrarotcode rechts im Bildschirm erscheint. 3 Klicken Sie auf den Infrarotcode. Zum Ausführen eines Macrobefehls 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf MACRO 1 oder MACRO 2. Die programmierte Infrarotcode-Befehlssequenz wird automatisch ausgeführt. FUNCTION SELECT MACRO 1 MACRO 2 35 D

36 Einstellungen Fernsteuerung von Audio- Signalquellen ohne TV-Gerät (Flasher-Funktion) Mit der Flasher-Funktion können Audiogeräte über die Fernbedienung und die Bedienungselemente an der Vorderseite des Verstärkers auch ohne die TV- Bildschirmmenüs gesteuert werden. Bei Drücken einer Richtungstaste des Tastenfeldes leuchten die Anzeigelampen an der Vorderseite nacheinander auf. Die jeweils im Display des Verstärkers angezeigte Funktion kann gewählt werden. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf SET UP. FUNCTION SELECT 6 Drücken Sie links oder rechts auf das Tastenfeld. Die verschiedenen Funktionen der gewählten Audioquelle erscheinen dabei nacheinander im Display, und die Lampe einer Funktionstaste an der Vorderseite leuchtet jeweils auf. Je nach der Audioquelle sind die folgenden Funktionen wählbar: Audioquelle Funktion DAT/MD = ( p CD = ( p TUNER PRESET PRESET PHONO Keine Anzeige TAPE 0 ( ) p Alle Signalquellen INPUT SELECT, ALL, TV ON, UME, UME, MUTE 7 Drücken Sie auf die Mitte des Tastenfeldes der Fernbedienung, wenn die gewünschte Funktion im Display angezeigt wird. SET UP 3 Klicken Sie auf FLASHER ON. SET UP Zur Wahl einer anderen Signalquelle 1 Drücken Sie auf die Mitte des Tastenfeldes der Fernbedienung, wenn INPUT SELECT im Display angezeigt wird. 2 Drücken Sie auf die linke oder rechte Seite des Tastenfeldes, so daß die gewünschte Signalquelle angezeigt wird. Bei Wahl einer Videoquelle wird das TV-Gerät automatisch eingeschaltet. AUTO PLAY FLASHER IR OUTPUT AUTO OSD ERASE POINTER ONLY DEMO ON Zum Abschalten der Flasher-Funktion Drücken Sie auf die Mitte des Tastenfeldes der Fernbedienung, wenn TV ON im Display angezeigt wird, oder wählen Sie ein Videogerät. FEELING 4 Klicken Sie im FUNCTION SELECT-Menü auf eine Audioquelle. 5 Klicken Sie auf die TV-Ausschaltikone, um das TV-Gerät auszuschalten. Hinweis Wenn ALL im Flasher-Modus gewählt wird, schaltet der Verstärker beim nächsten Einschalten in den Flasher-Modus. Sind jedoch Geräte in den AUTO START-Modus (siehe Seite 37) geschaltet, schaltet sich der Verstärker normal ein. SUB USER 0 ( ) p P = Hinweis Die TV-Ausschaltikone der Flasher-Funktion erscheint nur, wenn eine Audioquelle gewählt wurde. 36 D

37 Einstellungen Automatische Wiedergabe von Signalquellen (Auto Play- Funktion) Bei eingeschalteter AUTO PLAY-Funktion beginnt die Signalquelle automatisch mit der Wiedergabe, nachdem sie im FUNCTION SELECT-Menü gewählt wurde. Die AUTO PLAY-Funktion des Verstärkers ist werksseitig eingeschaltet (ON). 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf SET UP. Automatischer Wiedergabestart beim Einschalten (Auto Start- Funktion) Bei aktivierter AUTO START-Funktion beginnt das betreffende Gerät beim Einschalten des Verstärkers automatisch mit der Wiedergabe. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf AUTO. Das AUTO START SETTING-Menü erscheint. FUNCTION SELECT 3 Klicken Sie auf AUTO PLAY ON oder, um die AUTO PLAY-Funktion ein- bzw. auszuschalten. SET UP AUTO ON AUTO PLAY FLASHER IR OUTPUT AUTO OSD ERASE POINTER ONLY DEMO FEELING 3 Klicken Sie auf das Gerät, das beim Einschalten des Verstärkers automatisch mit der Wiedergabe beginnen soll. Es kann nur ein Gerät gewählt werden. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Hinweise Wenn während der Wiedergabe auf ein anderes Gerät umgeschaltet wird, stoppt das momentane Gerät, und das andere Gerät beginnt mit der Wiedergabe. Wenn der Verstärker über die Tasten an der Vorderseite bedient wird, arbeitet die AUTO PLAY-Funktion nicht. Die AUTO PLAY-Funktion arbeitet nur dann einwandfrei, wenn das Gerät die Infrarotcodes richtig empfängt. Ist dies nicht der Fall, stellen Sie den Infrarot-Repeater dichter an das betreffende Gerät. Wenn beim Einschalten des Verstärkers das zuletzt gewählte Gerät mit der Wiedergabe beginnen soll Klicken Sie auf LAST. Um beim Einschalten des Verstärkers automatisch einen Macrobefehl auszuführen Klicken Sie auf MACRO 1 oder MACRO 2, nachdem die AUTO PLAY-Funktion auf ON geschaltet und die Signalquelle im MACRO PLAY SETTING-Menü (siehe Seite 35) gewählt worden ist. Bei Wahl von LAST wird beim Einschalten des Verstärkers automatisch die zuletzt gewählte Signalquelle wiedergegeben. Zum Abschalten der AUTO START-Funktion Klicken Sie im Schritt 3 auf NO SET. Beim Einschalten des Verstärkers beginnt die Wiedergabe dann nicht automatisch. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Hinweis Macros, die einen ALL -Befehl enthalten (siehe Seite 35) können nicht im Rahmen der AUTO START-Funktion gewählt werden. 37 D

38 Einstellungen Einstellung der Fernbedienungs- Ansprechgeschwindigkeit Für die Zeigerbewegung kann unter fünf verschiedenen Geschwindigkeiten gewählt werden. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf SET UP. 3 Klicken Sie auf FEELING 1 bis 5, um die gewünschte Geschwindigkeit zu wählen. Je höher der Wert, um so höher die Geschwindigkeit. Wahl des Anzeigemodus Drei verschiedene Anzeigemodi stehen zur Auswahl: AUTO OSD ERASE, POINTER ONLY und DEMO. Außerdem besteht die Möglichkeit, den IR OUTPUT- Modus für den Infrarot-Repeater umzuschalten. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf SET. 3 Wählen Sie den Anzeigemodus, indem Sie auf AUTO OSD ERASE ON/, POINTER ONLY SET oder DEMO START klicken. Falls erforderlich, klicken Sie auch auf IR OUTPUT ON oder. SET UP SET UP AUTO PLAY FLASHER IR OUTPUT AUTO OSD ERASE POINTER ONLY DEMO FEELING AUTO PLAY FLASHER IR OUTPUT AUTO OSD ERASE POINTER ONLY DEMO FEELING ON ON SET START Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. AUTO OSD ERASE: Dieser Anzeigemodus eignet sich speziell für den Betrieb eines Bildplattenspielers. Auch die Kapitelnummern, die ansonsten durch das Steuerfeld verdeckt sind, sind in diesem Modus zu sehen. Wenn dieser Parameter auf ON gesetzt ist, verschwindet die Steuerfeldanzeige beim Drücken des Tastenfeldes. Beim Loslassen erscheint die Anzeige wieder. POINTER ONLY: Wenn auf POINTER ONLY SET eingestellt ist, erlöschen alle Menüanzeigen außer dem Zeiger und der - Taste. Mit dem Zeiger können nun (beispielsweise für Präsentationen) verschiedene Bildschirmstellen angefahren werden. Durch Drücken auf die Mitte des Tastenfeldes der Fernbedienung wird der Zeiger angehalten. 38 D

39 Einstellungen DEMO: In diesem Modus werden die verschiedenen Funktionen des Verstärkers automatisch vorgeführt. Beachten Sie, daß bei der Vorführung die zuvor gespeicherten Daten (beispielsweise Surround-Parameterdaten) durch Daten des Demonstrationsprogramms ersetzt werden. Schalten Sie deshalb nur dann in den DEMO-Modus, wenn keine Daten gespeichert oder die gespeicherten Daten nicht mehr benötigt werden. Zum Starten des Demonstrationsprogramms klicken Sie auf START. Zum Stoppen klicken Sie zwei- oder dreimal auf das Tastenfeld der Fernbedienung oder schalten Sie den Verstärker aus. IR OUTPUT: Wenn IR OUTPUT auf gesetzt ist, werden die Infrarotsignale nur über die IR OUT-Buchse an der Rückseite ausgegeben. Im Hauptmenü erscheint dann die Meldung IR, und der Infrarot-Repeater an der Vorderseite arbeitet nicht. Normalerweise sollte IR OUTPUT auf ON gesetzt werden. Einstellung der Menüposition Mit der Graphic Position-Funktion kann die Position des Menüs auf dem Bildschirm feineingestellt werden. 1 Klicken Sie im Hauptmenü auf FUNCTION. Das FUNCTION SELECT-Menü erscheint. 2 Klicken Sie auf TV SET. 3 Klicken Sie auf GRAPHIC POSITION SET. Der Positionierrahmen erscheint. TV IR SET GRAPHIC POSITION TV MONITOR SET SET Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. Der Positionierrahmen erscheint. V B b v Klicken Sie auf die Ränder, so daß der obere, der untere, der rechte und der linke Rahmenteil vollständig zu sehen ist. 4 Klicken Sie auf. Um zum Hauptmenü zurückzukehren Klicken Sie auf. Um zum vorherigen Menü zurückzukehren Klicken Sie auf. 39 D

40 Zusatzinformationen Teile an der Vorderseite ! ª!!!!!!!! POWER-Schalter 2 Infrarot-Repeater Steuert die anderen Geräte über Infrarotcodes. 3 Infrarotcode-Kontrollanzeige Leuchtet bei Empfang von Infrarotcodes auf. 4 Infrarotsensor Beim Einprogrammieren der Infrarotcodes von Fernbedienungen anderer Geräte muß die Fernbedienung gegen diesen Sensor gerichtet werden. 5 Display Zeigt die Signalquelle, die Funktionen, die Abstimmfrequenz usw. an. 6 MASTER UME-Regler Zum Einstellen der Gesamtlautstärke. 7 SOUND FIELD-Taste Schaltet das Schallfeld ein und aus. 8 VIDEO 3 INPUT-Buchsen Zum Anschließen eines Camcorders, eines Videospiels usw. 9 PRESET TUNING / Tasten Zur Wahl der gespeicherten Sender. 0 PHONO-Taste Zum Umschalten auf den an den PHONO-Buchsen angeschlossenen Plattenspieler.! TUNER-Taste Zum Umschalten auf den Tuner.! CD-Taste Zum Umschalten auf den an den CD-Buchsen angeschlossenen CD-Spieler.! DAT/MD-Taste Zum Umschalten auf das an den DAT/MD-Buchsen angeschlossene DAT-oder MD- Deck.! SATL-Taste Zum Umschalten auf den an den SATL-Buchsen angeschlossenen Satelliten-Decoder.! LD-Taste Zum Umschalten auf den an den LD-Buchsen angeschlossenen Bildplattenspieler.! VIDEO 1-3-Tasten Zum Umschalten auf die an den VIDEO 1-3-Buchsen angeschlossenen Videogeräte.! TAPE MONITOR-Taste Zum Mithören einer Audioquelle während der Aufnahme.! PHONES-Buchse Zum Anschließen eines Stereo- Kopfhörers.! ª SPEAKERS-Wähler Zum Ein- und Ausschalten der Lautsprecher. 40 D

41 Zusatzinformationen Teile an der Rückseite ! ª!!!!!!!! 0 1 IR OUT-Buchse 2 CTRL-A 1-Buchse 3 MONITOR-Buchse 4 VIDEO 2-Buchse 5 VIDEO 1-Buchse 6 MIX AUDIO OUT-Buchse 7 FRONT SPEAKERS-Klemmen 8 SWITCHED AC OUTLET- Steckdose 9 Netzkabel 0 CENTER SPEAKER-Klemmen! REAR SPEAKERS-Klemmen! TAPE-Buchsen! DAT/MD-Buchsen! CD-Buchsen! TUNER-Buchsen! PHONO-Buchsen! SATL-Buchse! y SIGNAL GND-Klemme! ª LD-Buchse 41 D

42 Zusatzinformationen Störungsüberprüfungen Bei Problemen mit dem Verstärker gehen Sie die folgende Aufstellung durch. Sollte das Problem nicht selbst behoben werden können, wenden Sie sich an den nächsten Sony Händler. Das Bildschirmmenü erscheint nicht auf dem TV-Schirm. / Wenn ein TV-Programm wiedergegeben wird und nur das TV-Gerät eingeschaltet ist, erscheint beim Einschalten des Verstärkers nicht unbedingt automatisch das Bildschirmmenü. In einem solchen Fall mit der Fernbedienung des TV-Geräts den Eingangsmodus am TV-Gerät umschalten. Beim Einschalten des Verstärkers mit der Fernbedienung wird das TV-Gerät ausgeschaltet. / Darauf achten, daß das TV-Gerät ausgeschaltet ist, wenn der Verstärker mit der Fernbedienung eingeschaltet wird. Bei Wahl einer Signalquelle im FUNCTION SELECT-Menü wird die Signalquelle ausgeschaltet. / Die Signalquelle wurde mit einer anderen Fernbedienung eingeschaltet. Die Signalquelle muß vom Verstärker aus oder manuell eingeschaltet werden. Ein bestimmtes Gerät wird beim Anklicken der ALL - Taste nicht ausgeschaltet. / Das Gerät wurde durch eine andere Fernbedienung eingeschaltet. Das Gerät manuell ausschalten. Geringer Pegel oder kein Ton. / Darauf achten, daß die Lautsprecher und die anderen Geräte richtig angeschlossen sind. / Darauf achten, daß das richtige Gerät gewählt wurde. / Darauf achten, daß SPEAKERS auf ON steht. / Auf die -Ikone klicken, wenn MUTING im Display angezeigt wird. / Möglicherweise ist aufgrund eines Kurzschlusses die Schutzschaltung angesprochen (PROTECTOR blinkt). Den Verstärker dann ausschalten, den Kurzschluß beseitigen und den Verstärker wieder einschalten. Starkes Brummen oder andere Störgeräusche. / Darauf achten, daß die Lautsprecher und die anderen Geräte richtig angeschlossen sind. / Darauf achten, daß die Verbindungskabel von Transformatoren, Motoren usw. weit genug entfernt sind. Zu TV-Geräten und Leuchtstoffröhren sollte ein Abstand von mindestens 3 m eingehalten werden. / Das TV-Gerät weiter von den Audiogeräten entfernt aufstellen. / Die Stecker und/oder Buchsen sind verschmutzt. Die Teile mit einem leicht mit Alkohol angefeuchteten Tuch abwischen. Kein Ton vom Centerlautsprecher. / Das Schallfeld PRO LOGIC oder MOVIE (ausgenommen MONO MOVIE) wählen (siehe Seite 26 und 27). / Den Center-Modus richtig einstellen (siehe Seite 28). / Den Lautsprecherpegel einstellen (siehe Seite 28). Keine Aufnahme möglich. / Darauf achten, daß die Geräte richtig angeschlossen sind. / Die Signalquelle im FUNCTION SELECT- Menü oder mit den Funktionstasten wählen. Geringer Pegel oder kein Ton von den Rücklautsprechern. / Die Schallfeldfunktion einschalten. / Den richtigen Center-Modus wählen (siehe Seite 28). / Den Lautsprecherpegel einstellen (siehe Seite 28). / Darauf achten, daß die Schallfeldfunktion eingeschaltet ist. Ein gespeicherter Sender kann nicht abgerufen werden. / Der Sender wurde nicht gespeichert oder die Speicherung wurde gelöscht. Den Sender erneut speichern (siehe hierzu die Anleitung des Tuners). Unausgeglichene Pegelbalance oder vertauschte Kanäle. / Darauf achten, daß die Lautsprecher und die Geräte richtig angeschlossen sind. / Den BALANCE-Regler richtig einstellen. 42 D

43 Zusatzinformationen Kein Surroundeffekt. / Die Schallfeldfunktion einschalten. / Den SPEAKERS-Wähler auf ON stellen. Kein Bild oder unklares Bild auf dem TV-Schirm. / Am Verstärker die richtige Funktion wählen. / Am TV-Gerät die richtige Betriebsart wählen. / Das TV-Gerät weiter von den Audiogeräten entfernt aufstellen. Aufgrund eines gestörten Bildschirmmenüs ist keine einwandfreie Bedienung möglich. / Darauf achten, daß nicht gleichzeitig an den Buchsen S-VIDEO und VIDEO Videogeräte angeschlossen sind. Je nachdem, welcher Buchsentyp am TV-Gerät vorhanden ist, den Anschluß an S-VIDEO oder VIDEO vornehmen. / Wenn die Anlage zwei oder mehr Videorecorder enthält, die TV-Antenne über einen Signalteiler an die Videorecorder anschließen, damit keine Signalbeeinträchtigungen auftreten. / Den Kopf des Videorecorders reinigen. / Keinen unbelegten Programmplatz wählen. Das Gerät möglichst so einstellen, daß freie Programmplätze übersprungen werden. / Beim Vor-, Rückspulen sowie im Pause- und Zeitlupen-Wiedergabebetrieb ist das Bild auf dem TV-Schirm möglicherweise verrauscht. Es handelt sich nicht um einen Defekt des Geräts. Bei Wahl einer Signalquelle in FUNCTION SELECT-Menü ist das Bildschirmmenü beeinträchtigt. / Wahrscheinlich ist das Videosignal nicht einwandfrei. Es liegt jedoch kein Defekt vor; der Betrieb kann fortgeführt werden. Infrarotcodes von nicht von Sony hergestellten Fernbedienungen lassen sich nicht speichern. / Darauf achten, daß die Fernbedienung direkt auf den Infrarotsensor an der Vorderseite des Verstärkers ausgerichtet und nicht weiter als 20 cm entfernt ist. / Der Speichervorgang wurde durch das Licht einer Leuchtstoffröhre beeinträchtigt. Darauf achten, daß der Infrarotsensor keinem Licht einer Leuchtstoffröhre ausgesetzt ist. Hinweis Wenn die Störung durch die obigen Abhilfemaßnahmen nicht beseitigt werden kann, führen Sie folgenden Vorgang aus: (1) Das Gerät aus- und wieder einschalten. Ist die Störung nicht beseitigt, (2) das Gerät am POWER-Schalter ausschalten, dann das Netzkabel einmal abtrennen und wieder anschließen, und den POWER-Schalter wieder einschalten. Ist die Störung danach nicht beseitigt, (3) das Gerät am POWER-Schalter ausschalten, und dann bei gedrückt gehaltener TAPE MONITOR- und VIDEO 2-Taste (an der Vorderseite) das Gerät wieder einschalten. Bei diesem Vorgang werden alle im Gerät gespeicherten Daten gelöscht. Hinweis Wenn der Verstärker in einem Audiogestell mit Glastür steht, klickt der Zeiger die betreffende Menüposition möglicherweise wiederholt an, während Sie das Tastenfeld der Fernbedienung gedrückt halten (beispielsweise beim Vorwärts-Suchlauf mit einem Videorecorder). Der Grund hierfür sind Interferenzen zwischen dem Infrarot-Repeater und dem Infrarot-Empfänger an der Vorderseite. Es handelt sich nicht um einen Defekt des Geräts. Zur Abhilfe stellen Sie den mitgelieferten getrennten Infrarot-Repeater an eine geeignete Stelle. Die Fernbedienung arbeitet nicht. / Falls die Batterien in der Fernbedienung erschöpft sind, die Batterien auswechseln. / Falls sich ein Hindernis zwischen Fernbedienung und Verstärker befindet, das Hindernis entfernen. 43 D

44 Zusatzinformationen Technische Daten Verstärker-Teil Ausgangsleistung Stereobetrieb Surroundbetrieb Buchse Vordere Lautsprecher Centerlautsprecher Rücklautsprecher Frequenzgang 100 W 100 W (DIN, 1 khz, an 4 Ohm) an 4 Ohm, bei 1 khz, 0,8 % Klirrgrad Ausgangsleistung 100 W/Kanal 100 W 40 W/Kanal PHONO: RIAA-Entzerrungskurve ±0,5 db CD, TAPE, DAT/MD, SATL, LD, VIDEO 1, 2: 10 Hz - 50 khz 0-1dB (direkt) Eingänge PHONO (MM) CD TUNER TAPE, DAT/MD, VIDEO 1, 2, 3, SATL, LD Ausgänge Baßanhebung (BASS BOOST) Empfindlichkeit 2,5 mv 200 mv 150 mv 50 kohm 50 kohm Impedanz Signal- Rauschabstand (Bewertungsnetzwerk, Eingangspegel) 75 db** (A, 2,5 mv) 82 db** (A, 250 mv) ** 78 IHF REC OUT VIDEO 1, 2 (AUDIO) OUT: Spannung 250 mv, Impedanz 10 kohm WOOFER OUT Spannung 2 V, Impedanz 1 kohm PHONES: Für Kopfhörer niedriger und hoher Impedanz 10 db bei 70 Hz Video-Teil Eingänge Ausgänge Allgemeines System Stromversorgung Leistungsaufnahme Zubehör- Steckdose Abmessungen Gewicht VIDEO 1, 2, 3, LD, SATL: 1 Vss, 75 Ohm VIDEO 1, 2, MONITOR: 1 Vss, 75 Ohm Tunerteil: Quarzgesteuerter digitaler PLL- Synthesizer Vorverstärker: rauscharmer NF- Equalizer Endverstärker: reinkomplimentäre SEPP-Stufe V Wechselspannung, 50/60 Hz 275 W 120 W, geschaltet 430 x 160 x 365 mm ca. 11,0 kg TONE ± 8 db bei 100 Hz und 10 khz Mitgeliefertes Zubehör Fernbedienung (1) Batterien (R6, AA) (2) Infrarot-Repeater (1) Videokabel (1) Bedienungsübersicht (1) Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten. 44 D

45 Zusatzinformationen Glossar Center-Modus Im Dolby Pro Logic Surround-Betrieb kann zur Anpassung an die jeweilige Lautsprecherkonfiguration zwischen den folgenden vier Center-Modi gewählt werden: NORMAL-Modus Wählen Sie den NORMAL-Modus, wenn Sie Front- und Rücklautsprecher sowie einen kleinen Centerlautsprecher verwenden. Die Bässe des Centerkanals werden dann über die Frontlautsprecher abgestrahlt, um das schwache Baßfundament des kleinen Centerlautsprechers zu kompensieren. linker Frontlautsprecher linker Rücklautsprecher WIDE-Modus Wählen Sie den WIDE-Modus, wenn Front- und Rücklautsprecher sowie ein großer Centerlautsprecher verwendet werden. Diese Konfiguration stellt den Idealfall dar. linker Frontlautsprecher linker Rücklautsprecher PHANTOM-Modus Wählen Sie den PHANTOM-Modus, wenn Front- und Rücklautsprecher, aber kein Centerlautsprecher zur Verfügung stehen. Der Centerkanal wird dann über die Frontlautsprecher abgestrahlt. linker Frontlautsprecher linker Rücklautsprecher Centerlautsprecher Centerlautsprecher rechter Frontlautsprecher rechter Rücklautsprecher rechter Frontlautsprecher rechter Rücklautsprecher rechter Frontlautsprecher rechter Rücklautsprecher 3 CH LOGIC-Modus Wählen Sie den 3 CH LOGIC-Modus, wenn Front- und Centerlautsprecher, aber keine Rücklautsprecher zur Verfügung stehen. Der Rückkanal wird dann über die Frontlautsprecher abgestrahlt, so daß sich ein gewisser Raumklang trotz Fehlens der Rücklautsprecher ergibt. Centerlautsprecher linker rechter Frontlautsprecher Frontlautsprecher Verzögerungszeit Hierunter versteht man die Zeit, um die der Rückkanal gegenüber dem Frontkanal verzögert ist. Je nach eingestellter Verzögerungszeit erhält man ein anderes Raumgefühl. Bei einem kleinen Raum oder bei dicht an der Hörposition befindlichen Rücklautsprechern sollte eine längere, bei einem großen Raum oder bei weit vom Hörplatz entfernten Rücklautsprechern sollte eine kürzere Verzögerungszeit gewählt werden. Dolby Pro Logic Surround Musikprogramme, Videofilme, TV-Programme usw. werden heute haüfig mit Dolby Surround-Ton aufgezeichnet. Beim Dolby Surround-System sind in den beiden Stereokanälen noch zwei weitere Kanäle codiert: ein Mittenkanal (Center) und ein Rückkanal (Rear). Der Centerkanal sorgt dafür, daß sich Filmdialoge von der Klangkulisse lösen und eindeutig in die Mitte fokussiert werden. Der Rückkanal enthält hauptsächlich Umgebungsgeräusche und vermittelt dem Zuhörer die Illusion von Raumtiefe. Es entsteht ein authentischer Raumklang; der Zuschauer wird mitten ins Filmgeschehen versetzt. Der Dolby Pro Logic Surround- Decoder dieses Geräts entschlüsselt die in der Aufzeichnung enthaltenen Tonkanäle und leitet sie den betreffenden Lautsprechern zu. Im Idealfall besteht eine Surround-Anlage aus Frontlautsprechern, Centerlautsprecher und Rücklautsprechern. Ein Vorteil des Dolby Pro Logic Surround-Decoders ist seine hohe Flexibilität: das System kann an verschiedene Lautsprecherkonfigurationen angepaßt werden und ermöglicht auch bei nicht optimaler Konfiguration noch ein Raumklanggefühl. Dolby Surround Bei Wiedergabe einer Dolby Surround- Aufzeichnung sollte in den Dolby Surround- Modus PRO LOGIC geschaltet werden. Die in der Dolby Surround-Aufzeichnung enthaltenen zusätzlichen Kanäle werden dann nach der Decodierung mit Effekten und Echo so aufbereitet, daß ein räumlicher Klangeindruck entsteht. Sollten Sie Rück- und/oder Centerlautsprecher besitzen, wählen Sie den geeigneten Center-Modus, um in den Genuß eines beeindruckenden mehrkanaligen Dolby Pro Logic Surround-Klangs zu kommen. Effektpegel Hierunter versteht man den Pegel der Frühreflexionen und des Nachhalls, der bei diesem Gerät in 6 Stufen variiert werden kann. Bei hohem Effektpegel wird der Hörraum lebendig, bei niedrigem Pegel erhält man einen bedämpften Eindruck. Parameter Eine klangbeeinflussende Variable wie Baß-, Höhenpegel oder Verzögerungszeit. Durch Variieren der Parameter können die voreingestellten Schallfelder der jeweiligen Raumgegebenheit angepaßt werden. Programmierbare Fernbedienung Eine programmierbare Fernbedienung kann die Infrarot-Steuersignale anderer Infrarot- Fernbedienungen lernen. So können nicht nur Sony Geräte, sondern auch die Geräte anderer Hersteller mit der gleichen Fernbedienung gesteuert werden. Schallfeld Unter dem Schallfeld versteht man die Kombination der verschiedenen klangbeeinflussenden Parameter wie beispielsweise der Direktschallpegel, der Nachhallpegel, der Baßpegel und der Höhenpegel. Sechs Schallfelder (PRO LOGIC, MOVIE, MUSIC 1, MUSIC 2, SPORTS und GAME) sind fest im Gerät einprogrammiert und können jederzeit abgerufen werden. Indexfunktion Sendern und Sendergruppen können beliebige Namen zugeteilt werden. Raumklang Raumklang entsteht durch die folgenden drei Schallkomponenten: Direktschall, Frühreflexion und Nachhall. Je nach Stärke und zeitlicher Verzögerung, mit der die Schallkomponenten beim Zuhörer eintreffen, hat dieser ein anderes Raumgefühl. Durch Variieren des Pegels und der Verzögerungszeit kann das Raumgefühl manipuliert werden. So läßt sich beispielsweise die Akustik eines Konzertsaals simulieren. Schallkompenenten Frühreflexion Schallübertragung der Rücklautsprecher Pegel Direktschall Direktschall Frühreflexionszeit Nachhall Frühreflexion Nachhall Zeit 45 D

46 Zusatzinformationen Testton Ein vom Verstärker ausgegebenes Tonsignal zum Abgleich der Lautsprecherpegel. Der Testton wird wie folgt ausgegeben. Bei einer Anlage mit Centerlautsprecher (NORMAL/WIDE/3 CH LOGIC-Modus) Der Testton wird nacheinander über den linken Frontlautsprecher, den Centerlautsprecher, den rechten Frontlautsprecher und die Rücklautsprecher ausgegeben. linker Frontlautsprecher Centerlautsprecher 3 CH LOGIC Rücklautsprecher (links und rechts) NORMAL/WIDE Frontlautsprecher (links und rechts) PHANTOM Rücklautsprecher (links und rechts) rechter Frontlautsprecher Bei einer Anlage ohne Centerlautsprecher (PHANTOM-Modus) Der Testton wird abwechselnd an die Front- und Rücklautsprecher abgegeben. Stichwortverzeichnis A B C D E F Anschluß Audiogeräte 8 Infrarot-Repeater 8 Lautsprecher 9 Netzkabel 11 TV-Gerät/Videorecorder 10 Überblick 7 Anschluß von Audiogeräten 37 Anschluß von TV-Gerät und Videorecorder 10 Aufnahme 24 Auspacken 7 Ausschalttimer (Sleep-Funktion) 25 Automatische Wiedergabe von Signalquellen (Auto Play) 37 Automatischer Wiedergabestart beim Einschalten (Auto Start) 37 Bedienungselemente an der Vorderseite 40 CD-Wechsler, Namenseingabe und Betrieb 33 Centre-Modus 28, 45 3 CH LOGIC-Modus 28, 45 NORMAL-Modus 28, 45 PHANTOM-Modus 28, 45 WIDE-Modus 28, 45 Dolby Pro Logic Surround Erläuterung 45 Verwendung 28 Dolby Surround 28, 45 Centre-Modus 28, 45 Editieren, siehe Aufnahme Effektpegel 30, 45 Einstellung Abgleich der Lautsprecherpegel 28, 30 Anzeigemodus 38, 39 Fernbedienungs- Ansprechgeschwindigkeit 38 Klang 29 Lautstärke 22 Parameter 30 Verzögerungszeit 29 Fernbedienung 12-21, 38 Steuerung eines nicht von Sony hergestellten Geräts 14, 16, 20 Ansprechgeschwindigkeit 38 Einlegen der Batterien 12 ohne TV-Gerät 36 Steuerung eines Sony Geräts 14, 16 Verwendung 12 G, H Gruppieren von CDs 33 I, J, K Index-Funktion, siehe Namenseingabe Infrarot-Repeater 8, 39 L M Lautsprecher Anschluß 9 Aufstellung 9 Impedanz 44 Macro-Funktion 35 N, O Namenseingabe für CDs 32 für Funktionstasten 31 für gespeicherte Sender 31 NORMAL-Modus 28, 45 P, Q Parameter 30, 45 PHANTOM-Modus 28, 45 Programmieren von Infrarotcodes 14, 16, 20 Löschen von Infrarotcodes 15, 18, 21 R S Rückseite des Verstärkers 8-11, 41 Schallfeld Individuelles Einstellen 29 Verwendung von fest einprogrammierten Schallfeldern 26 Schallfelder, individuelles Einstellen 29 Sendernamen 31 Sendernamen 31 Signalquellen Namenseingabe 31 Wahl 22 Störungsüberprüfungen D

47 Zusatzinformationen Suchen eines gespeicherten Senders in der CD-Liste 34 Suchen einer bestimmten CD 34 Surroundton 28, 45 T U V Testton 28, 46 3 CH LOGIC-Modus 28, 45 Überspielen, siehe Aufnahme Verzögerungszeit 29, 45 W, X, Y, Z Wahl einer Signalquelle D

48 WAARSCHUWING Stel het apparaat niet bloot aan regen of vocht, om gevaar voor brand of een elektrische schok te voorkomen. Open nooit de behuizing, om gevaar voor elektrische schokken te vermijden. Laat reparaties aan de erkende vakhandel over. Plaats het apparaat niet in een krappe, omsloten ruimte, zoals een boekenrek of inbouwkast. Bij dit produkt zijn batterijen geleverd. Wanneer deze leeg zijn, moet u ze niet weggooien maar inleveren als KCA. Voorzorgsmaatregelen Veiligheid Mocht er vloeistof of een voorwerp in het apparaat terechtkomen, trek dan de stekker uit het stopkontakt en laat het apparaat eerst nakijken door een deskundige, alvorens het weer in gebruik te nemen. Stroomvoorziening Kontroleer voor het aansluiten van het apparaat eerst of de bedrijfspanning ervan wel overeenkomt met de plaatselijke netspanning. De bedrijfsspanning staat aangegeven op het naamplaatje aan de onderzijde van het apparaat. Zolang het netsnoer op het stopkontakt is aangesloten, blijft er spanning op het apparaat staan, zelfs nadat het apparaat is uitgeschakeld. Trek de stekker van het netsnoer uit het stopkontakt wanneer u denkt het apparaat geruime tijd niet te zullen gebruiken. Om de aansluiting op het stopkontakt te verbreken, mag u uitsluitend aan de stekker trekken; trek nooit aan het snoer. Indien het netsnoer vervangen moet worden, mag dit alleen uitgevoerd worden door een erkend onderhoudscentrum. Opstelling Zet het apparaat op een goed geventileerde plaats, met rondom vrije luchtdoorstroming, om oververhitting van de inwendige onderdelen te voorkomen, in het belang van een langdurige betrouwbare werking. Plaats het apparaat niet in de buurt van een warmtebron of in direkt zonlicht. Vermijd tevens plaatsen met veel stof, vocht en mechanische trillingen of schokken. Zet niets bovenop het apparaat. De ventilatie-openingen aan de bovenzijde mogen niet geblokkeerd worden, in het belang van een juist funktioneren van het apparaat en een langere levensduur van de componenten. Bediening Zorg ervoor dat de stekkers van de netsnoeren van de apparatuur niet in het stopkontakt zitten, alvorens de aansluitingen te maken. Sluit de netsnoeren pas als allerlaatste aan. Reiniging Gebruik voor het reinigen van de ombouw, het voorpaneel en de bedieningsorganen een zachte doek, licht bevochtigd met wat milde vloeibare zeep. Gebruik geen schuurspons, schuurmiddelen of vluchtige stoffen zoals spiritus of benzine. Mocht u na het doorlezen van de gebruiksaanwijzing nog vragen over of problemen met het apparaat hebben, aarzel dan niet kontakt op te nemen met de dichtstbijzijnde Sony handelaar. 2 NL

49 Omtrent deze handleiding Deze gebruiksaanwijzing beschrijft het model TA-VE800G. Algemene opzet De aanwijzingen beschrijven de bediening via het beeldscherm-menu. U kunt voor de bediening echter ook de toetsen op het apparaat zelf gebruiken die dezelfde of soortgelijke namen dragen als de bedieningsaanduidingen in het beeldscherm-menu. Op een aantal plaatsen in deze gebruiksaanwijzing zult u het onderstaande symbool aantreffen: Dit symbool vestigt uw aandacht op handige tips, die de bediening vergemakkelijken. Deze versterker is uitgerust met Dolby Pro Logic Surround akoestiek. Geproduceerd onder licentie van: Dolby Laboratories Licensing Corporation. DOLBY, het dubbele-d symbool a en PRO LOGIC zijn handelsmerken van: Dolby Laboratories Licensing Corporation. INHOUDSOPGAVE Inleiding Kenmerken 4 Basisprincipes voor de bediening van de versterker 6 Voorbereidingen Uitpakken 7 Aansluit-overzicht 7 Aansluiten van de infrarood-signaalzender 8 Aansluiten van audio-apparatuur 8 Aansluiten van luidsprekers 9 Aansluiten van een TV/videorecorder 10 Aansluiten van de stroomvoorziening 11 Alvorens u de versterker in gebruik neemt 11 Gereedmaken en gebruik van de afstandsbediening Insteken van de batterijen in de afstandsbediening 12 Instellen en klikken met de afstandsbediening 12 Vastleggen van de bedieningscode voor een TV-toestel 14 Vastleggen van codes voor audio/video-apparatuur 16 Overnemen van codes van een andere afstandsbediening (USER IR instelling) 20 Basisbediening Kiezen van audio/video-apparatuur 22 Opnemen 24 Gebruik van de automatische uitschakel-sluimerfunktie 25 Gebruik van akoestiekeffekten Inleiding 26 Gebruik van de voorgeprogrammeerde akoestiekeffekten 26 Optimaal benutten van Dolby Pro Logic Surround geluid 28 Aanpassen van de akoestiekeffekten 29 Uitgebreide bedieningsfunkties Gebruik van de indexfunkties 31 Bediening van een compact disc wisselaar 33 Automatisch verschillende apparaten achtereen bedienen (MACRO bedieningsreeks) 34 Extra instellingen en aanpassingen Op afstand bedienen van geluidsbronnen zonder de TV (FLASHER illuminatie) 36 Automatisch afspelen van weergavebronnen (AUTO PLAY) 37 Automatische weergavestart bij inschakelen (AUTO START) 37 Aanpassen van de gevoeligheid van de afstandsbediening 38 Keuze van de aanduidingen die verschijnen 38 Aanpassen van het formaat van de beeldscherm-aanduidingen 39 Aanvullende informatie Overzicht van het voorpaneel 40 Overzicht van het achterpaneel 41 Verhelpen van storingen 42 Technische gegevens 44 Verklarende woordenlijst 45 Index 46 NL 3 NL

50 Inleiding Kenmerken Beeldscherm-bediening van audio/video-apparatuur De TA-VE800G geïntegreerde audio/video-versterker is een versterker met een uniek bedieningssysteem. Na aansluiten van de versterker op uw TV-toestel verschijnen er bedieningsaanduidingen op het TV-scherm, waarmee u de diverse aangesloten audio/video-apparatuur op afstand kunt bedienen. Gebruik de afstandsbediening om de aanwijzer (het hand-symbool) op het TV-scherm te verplaatsen naar de gewenste bedieningsfunktie, om die met een vingerklikje in te schakelen. M m M PUSH ENTER m Met de beeldscherm-bediening van dit apparaat kunt u niet slechts aangesloten audio/video-apparatuur bedienen, maar ook andere toestellen die geschikt zijn voor infrarood-bediening, zoals verlichting, airconditioning e.d. Zie voor nadere bijzonderheden over de bediening van andere toestellen blz NL

51 Inleiding Een breed scala aan akoestiekfunkties, inklusief Dolby Pro Logic akoestiek Aangezien deze versterker is toegerust met 12 verschillende vaste klankbeelden (zoals HALL, THEATER, ARENA enz.) kunt u opwindende akoestiekeffekten bereiken door eenvoudig een klankbeeld te kiezen uit het SOUND FIELD SELECT akoestiekmenu. De versterker heeft bovendien een ingebouwde Dolby Pro Logic decodeertrap, zodat u speelfilms en muziekvideo s met Dolby Surround geluid kunt laten klinken zoals ze zijn bedoeld, met indrukwekkend bioscoopgeluid. Bediening van een compact disc wisselaar Door het aansluiten van een Sony CD-wisselaar met een Control-A1 aansluiting kunt u de gegevens van de CD-wisselaar over de aanwezige compact discs weergeven op het TV-scherm, in alfabetische volgorde, nummervolgorde of gesorteerd op groepsnaam. Tevens kunt u met de afstandsbediening van de versterker dan de volgende af te spelen compact disc kiezen uit de lijst op het TV-scherm. 5 NL

Anleitung SWS Wireless Display

Anleitung SWS Wireless Display Anleitung SWS Wireless Display E A B C D F G H I J K L M N O A B C D E F G H Massage ein Massage aus Abnahme Massage Intensität Zunahme Massage Intensität Taschenlampe Display Taschenlampe ein/aus Bodenbeleuchtung

Nadere informatie

ES-S7A. Außensirene. www.etiger.com

ES-S7A. Außensirene. www.etiger.com ES-S7A Außensirene www.etiger.com DE Merkmale - Funkverbindung für eine einfache Installation - Radiofrequenzsicherheit des Zubehörs: über eine Million Codekombinationen - EEPROM-Informationsschutz, keine

Nadere informatie

1: Motor L1 Ab/Auf (braun/schwarz) 2: Motor L1 Auf/Ab (schwarz/braun) 3: Motor N (blau) 4.2 K3 drücken für Sekundenanzeige

1: Motor L1 Ab/Auf (braun/schwarz) 2: Motor L1 Auf/Ab (schwarz/braun) 3: Motor N (blau) 4.2 K3 drücken für Sekundenanzeige Bedienungsanleitung HR20034 UP-Schalter mit Timer. Technische Daten Versorgungsspannung: 230 V, 50 Hz Last: max. 400 W Ausgänge für Auf- und Abwärts schalten nach 4 min. ab Wird für die Dauer von ca. 0

Nadere informatie

DVH-340UB. Schnellstartanleitung Snelstartgids. Deutsch DVD-RDS-EMPFÄNGER DVD RDS-ONTVANGER. Nederlands. Printed in Thailand <QRD3107-A/N> EW

DVH-340UB. Schnellstartanleitung Snelstartgids. Deutsch DVD-RDS-EMPFÄNGER DVD RDS-ONTVANGER. Nederlands. Printed in Thailand <QRD3107-A/N> EW DVD-RDS-EMPFÄNGER DVD RDS-ONTVANGER Deutsch Diese Anleitung führt Sie durch die grundlegenden Funktionen dieses Geräts. Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung, die auf der CD-ROM enthalten

Nadere informatie

DCR-IP7BT/IP7E/ PC120BT/PC120E

DCR-IP7BT/IP7E/ PC120BT/PC120E 3-071-132-22 (1) DCR-IP7BT/IP7E/ PC120BT/PC120E Bedienungsanleitung zur Netzwerkfunktion Gebruiksaanwijzing netwerkfunctie 2001 Sony Corporation Hinweise zu den Warenzeichen Memory Stick und sind eingetragene

Nadere informatie

Compact Disc Recorder

Compact Disc Recorder 4-246-076-31(3) Compact Disc Recorder Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning DE FR NL SE RCD-W500C/W100 2003 Sony Corporation ACTUNG Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags

Nadere informatie

FM Stereo FM-AM Receiver

FM Stereo FM-AM Receiver 4-235-283-53(3) FM Stereo FM-AM Receiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning DE NL SE STR-VA555ES 2001 Sony Corporation SPEAKERS R SURROUND L CENTER SURR BACK SURR BACK R SURR BACK L

Nadere informatie

Lost Cities Spielanleitung/Spielregeln. Brettspielnetz.de Team Copyright 2016 Brettspielnetz.de

Lost Cities Spielanleitung/Spielregeln. Brettspielnetz.de Team Copyright 2016 Brettspielnetz.de Lost Cities Spielanleitung/Spielregeln Brettspielnetz.de Team Copyright 2016 Brettspielnetz.de Inhalt Lost Cities Spielregeln...1 Einleitung und Spielidee...2 Der Spielverlauf...4 Eine Karte in eine Reihe

Nadere informatie

Gebruiksaanwijzing netwerkfuncties/ toepassing

Gebruiksaanwijzing netwerkfuncties/ toepassing 3-080-343-31 (1) Netzwerkfunktionen/ Netzwerkbetrieb Bedienungsanleitung/ Gebruiksaanwijzing netwerkfuncties/ toepassing 2003 Sony Corporation Hinweise zu den Warenzeichen Memory Stick und sind eingetragene

Nadere informatie

Wireless DVR-kit

Wireless DVR-kit 351.183 Wireless DVR-kit Nederlands Pagina 2 English Page 14 Deutsch Seite 26 351.183 Wireless DVR-kit Start-up handleiding. Sluit de DVR set aan op een monitor of andere videobron. Dit kan met de VGA

Nadere informatie

3-084-946-32(1) Handbuch zu Computeranwendungen. Handleiding van de computertoepassingen. Digital Video Camera Recorder. 2003 Sony Corporation

3-084-946-32(1) Handbuch zu Computeranwendungen. Handleiding van de computertoepassingen. Digital Video Camera Recorder. 2003 Sony Corporation 3-084-946-32(1) Handbuch zu Computeranwendungen Handleiding van de computertoepassingen DE NL Digital Video Camera Recorder 2003 Sony Corporation Bitte zuerst lesen! Informationen zum Bedienen der Kamera

Nadere informatie

4-241-799-23(1) Home Theater System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso HT-K25. 2002 Sony Corporation

4-241-799-23(1) Home Theater System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso HT-K25. 2002 Sony Corporation 4-241-799-23(1) Home Theater System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE NL IT HT-K25 2002 Sony Corporation WARNUNG Um Feuer und die Gefahr eines elektrischen Schlages zu vermeiden,

Nadere informatie

Uw gebruiksaanwijzing. SONY CDP-CX230 http://nl.yourpdfguides.com/dref/1155436

Uw gebruiksaanwijzing. SONY CDP-CX230 http://nl.yourpdfguides.com/dref/1155436 U kunt de aanbevelingen in de handleiding, de technische gids of de installatie gids voor. U vindt de antwoorden op al uw vragen over de in de gebruikershandleiding (informatie, specificaties, veiligheidsaanbevelingen,

Nadere informatie

Op het potje Aufs Töpfchen

Op het potje Aufs Töpfchen Op het potje Aufs Töpfchen Wat is zindelijkheid? Je kind is zindelijk als het: - niet meer in zijn broek plast. - overdag droog is. - zelf op het potje of het toilet gaat zitten wanneer het moet plassen.

Nadere informatie

FM Stereo FM/AM Receiver

FM Stereo FM/AM Receiver 4-129-741-41(1) FM Stereo FM/AM eceiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning DE N SE ST-DH100 2009 Sony Corporation VOSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags zu

Nadere informatie

KCA-BT200 B64-4122-10/01 (EW)

KCA-BT200 B64-4122-10/01 (EW) KCA-BT200 Bluetooth-Gerät BEDIENUNGSANLEITUNG Bluetooth-eenheid GEBRUIKSAANWIJZING UNITÀ Bluetooth ISTRUZIONI PER L USO UNIDADE Bluetooth MANUAL DE INSTRUÇÕES B64-4122-10/01 (EW) Inhalt Vor der Inbetriebnahme

Nadere informatie

Dort finden Sie weitere Informationen. Ich erkläre Ihnen / wo sich die Räume befinden. Am Ende des Korridors sind die Toiletten.

Dort finden Sie weitere Informationen. Ich erkläre Ihnen / wo sich die Räume befinden. Am Ende des Korridors sind die Toiletten. Willkommen in unserem Hostel. Aktivitäten in der Umgebung An der Rezeption können Sie einund auschecken. das WiFi-Passwort Dort finden Sie weitere Informationen. Hier können Sie Ihren Schlüssel abgeben

Nadere informatie

Mini HI-FI Component System

Mini HI-FI Component System 3-300-703-42(1) Mini HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Bruksanvisning SE LBT-DJ2i 2008 Sony Corporation WARNUNG Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags

Nadere informatie

Mini Hi-Fi Component System

Mini Hi-Fi Component System 3-860-707-33(1) Mini Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing D NL DHC-MD313 1997 by Sony Corporation ACHTUNG Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags zu vermeiden,

Nadere informatie

Digital Surround Processor

Digital Surround Processor 3-860-721-41(1) Digital Surround Processor Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning Instruzioni per l uso D NL S I SDP-E800 1997 by Sony Corporation VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr

Nadere informatie

Over dit boek. Richtlijnen voor gebruik

Over dit boek. Richtlijnen voor gebruik Over dit boek Dit is een digitale kopie van een boek dat al generaties lang op bibliotheekplanken heeft gestaan, maar nu zorgvuldig is gescand door Google. Dat doen we omdat we alle boeken ter wereld online

Nadere informatie

MiniDisc Deck MDS-JE530. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Manual de instruções. Istruzioni per l uso. MiniDisc Deck MDS-JE530 3-866-711-43(1)

MiniDisc Deck MDS-JE530. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Manual de instruções. Istruzioni per l uso. MiniDisc Deck MDS-JE530 3-866-711-43(1) 3-866-711-43(1) MiniDisc Deck MDS-JE530 MiniDisc Deck Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Manual de instruções Istruzioni per l uso DE NL PT IT MDS-JE530 1999 by Sony Corporation WARNUNG Um Feuer- und

Nadere informatie

Micro Hi-Fi Component System

Micro Hi-Fi Component System 4-240-065-31 (2) Micro Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE NL IT CMT-M700DVD 2002 Sony Corporation VORSICHT Um Feuer und die Gefahr eines elektrischen

Nadere informatie

Mini HI-FI Component System

Mini HI-FI Component System 4-130-433-42(1) Mini HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL MHC-GTZ5 MHC-GTZ4 / GTZ4i MHC-GTZ3 / GTZ3i MHC-GTZ2 / GTZ2i LBT-GTZ4i Bruksanvisning SE 2009 Sony Corporation WARNUNG

Nadere informatie

FM Stereo FM/AM Receiver

FM Stereo FM/AM Receiver 4-247-188-45(1) FM Stereo FM/AM eceiver Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing N Istruzioni per l uso IT ST-DA5000ES ST-DA3000ES 2003 Sony Corporation VOSICHT Das Gerät vor egen und Feuchtigkeit schützen,

Nadere informatie

MiniDisc Deck MDS-JE520. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso. MiniDisc Deck MDS-JE520 3-862-735-42(1)

MiniDisc Deck MDS-JE520. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso. MiniDisc Deck MDS-JE520 3-862-735-42(1) S 3-862-735-42(1) MiniDisc Deck MiniDisc Deck MDS-JE520 Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni er l uso D NL I MDS-JE520 1998 by Sony Cororation Vorsicht Um Feuergefahr und die Gefahr eines

Nadere informatie

4-143-834-31(1) Home Theatre System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso HT-CT500. 2009 Sony Corporation

4-143-834-31(1) Home Theatre System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Istruzioni per l uso HT-CT500. 2009 Sony Corporation 4-143-834-31(1) Home Theatre System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE GB NL IT HT-CT500 2009 Sony Corporation 3 ACHTUNG Setzen Sie Batterien und Geräte mit eingelegten Batterien

Nadere informatie

Personal Audio Docking System

Personal Audio Docking System Personal Audio Docking System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE NL IT RDP-XA700iP ACHTUNG Entsorgungshinweis: Bitte werfen Sie nur entladene Batterien in die Sammelboxen

Nadere informatie

Kenmerken: Instellen:

Kenmerken: Instellen: 955214 Kenmerken: Zendergestuurde klok (433 MHz) met mogelijkheid om de tijd handmatig in te stellen. Weersvoorspelling met pictogrammen voor zonnig, licht bewolkt, bewolkt en regen Kalender Tijdsaanduiding

Nadere informatie

Micro HI-FI Component System

Micro HI-FI Component System 3-293-639-41(1) Micro HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-BX30R 2008 Sony Corporation DE WARNUNG Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken Sie

Nadere informatie

GEBRUIKERS HANDLEIDING Bedienungs Anleitung

GEBRUIKERS HANDLEIDING Bedienungs Anleitung C7200G ENGLISH GEBRUIKERS HANDLEIDING Bedienungs Anleitung Specificaties: Breidt het bereik uit van de draadloze WiFi dekking in een WLAN netwerk WLAN 802.11n voor 300Mbit/s hoge snelheid draadloos netwerken

Nadere informatie

7. REINIGUNG DES ANTRIEBSRADS

7. REINIGUNG DES ANTRIEBSRADS 7. REINIGUNG DES ANTRIEBSRADS 7.1 Bei Ansammlung von Fremdkörpern oder Verunreinigungen im Antriebsrad: CAUTION Vergewissern Sie sich, dass das Stromversorgungsgerät ausgeschaltet und der Netzstecker gezogen

Nadere informatie

Ich mache eine Ausbildung zum Dachdecker. Ich gehe gleichzeitig in die Berufsschule. Als Dachdecker fertigt man Dächer an.

Ich mache eine Ausbildung zum Dachdecker. Ich gehe gleichzeitig in die Berufsschule. Als Dachdecker fertigt man Dächer an. Meine Ausbildung zum Dachdecker Ich mache eine Ausbildung zum Dachdecker. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Ich arbeite in einem Betrieb. Ich gehe gleichzeitig in die Berufsschule. Ich bin im ersten Lehrjahr.

Nadere informatie

Zur vorliegenden Anleitung. Inhaltsverzeichnis WARNUNG. Identifizierung der Teile. Vorbereitungen. Aufnahmebetrieb. Systematik

Zur vorliegenden Anleitung. Inhaltsverzeichnis WARNUNG. Identifizierung der Teile. Vorbereitungen. Aufnahmebetrieb. Systematik MiniDisc Deck WARNUNG Zur vorliegenden Anleitung Systematik Inhaltsverzeichnis Identifizierung der Teile Vorbereitungen DE Aufnahmebetrieb Wiedergabebetrieb Einlegen einer MD...19 Wiedergabe einer MD Normalwiedergabe/Shuffle

Nadere informatie

DE: Taumelnder Roboter NL: Opstarobot

DE: Taumelnder Roboter NL: Opstarobot DE: Taumelnder Roboter NL: Opstarobot DE: Das wird benötigt: NL: Benodigdheden: DE: Schere NL: Schaar DE: 2 x AA-Batterien NL: 2 stuks AA-batterijen DE: Gummiband NL: Elastiekje DE: Münze NL: Munt DE:

Nadere informatie

Hilfe/Hulp. Support/Ondersteuning: support.sony-europe.com/ebook/prs

Hilfe/Hulp. Support/Ondersteuning: support.sony-europe.com/ebook/prs Hilfe/Hulp Wenn Sie nicht weiter wissen, helfen wir Ihnen gerne. Weitere Informationen über Features und Funktionen finden Sie in der Betriebsanleitung in der Bücherliste auf dem Reader. Als u vragen heeft,

Nadere informatie

Uw gebruiksaanwijzing. SONY CDP-XA555ES http://nl.yourpdfguides.com/dref/1155488

Uw gebruiksaanwijzing. SONY CDP-XA555ES http://nl.yourpdfguides.com/dref/1155488 U kunt de aanbevelingen in de handleiding, de technische gids of de installatie gids voor. U vindt de antwoorden op al uw vragen over de in de gebruikershandleiding (informatie, specificaties, veiligheidsaanbevelingen,

Nadere informatie

HP Deskjet 6800 Series. Netzwerkanleitung Netwerkhandleiding

HP Deskjet 6800 Series. Netzwerkanleitung Netwerkhandleiding HP Deskjet 6800 Series Netzwerkanleitung Netwerkhandleiding Deutsch Deutsch 1. Auflage, Mai 2004 Copyright 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Hinweis Vervielfältigung, Adaption oder Übersetzung

Nadere informatie

T-433. Bruksanvisning Tack för att du valt att köpa en Onkyo FM/AMradiomottagare. FM/AM Tuner. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska.

T-433. Bruksanvisning Tack för att du valt att köpa en Onkyo FM/AMradiomottagare. FM/AM Tuner. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. DNS_T433.book Page Tuesday, February 5, 005 3:5 PM Deutsch Nederland Svenska FM/AM Tuner T-433 Einführung Inleiding Inledning De- Nl- Sv- Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den FM/AM-Tuner

Nadere informatie

(1) Handbuch zu Computeranwendungen. Handleiding van de computertoepassingen. Digital Video Camera Recorder Sony Corporation

(1) Handbuch zu Computeranwendungen. Handleiding van de computertoepassingen. Digital Video Camera Recorder Sony Corporation 3-087-936-33(1) Handbuch zu Computeranwendungen Handleiding van de computertoepassingen DE NL Digital Video Camera Recorder 2004 Sony Corporation Bitte zuerst lesen! Informationen zum Bedienen der Kamera

Nadere informatie

Micro HI-FI Component System

Micro HI-FI Component System 3-294-004-31(1) Micro HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-HX70BTR CMT-HX50BTR Printed in China 2008 Sony Corporation DE WARNUNG Um die Brandgefahr

Nadere informatie

2-661-368-33(1) Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DCR-DVD505E/DVD905E. 2006 Sony Corporation

2-661-368-33(1) Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DCR-DVD505E/DVD905E. 2006 Sony Corporation 2-661-368-33(1) Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DE NL DCR-DVD505E/DVD905E 2006 Sony Corporation Bitte zuerst lesen Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen,

Nadere informatie

Micro HI-FI Component System

Micro HI-FI Component System 3-874-279-31(1) Micro HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-EH26 CMT-EH25 2008 Sony Corporation WARNUNG Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken

Nadere informatie

Ruzie maken Streiten

Ruzie maken Streiten Ruzie maken Streiten Als kinderen ruzie maken Wenn kinder sich streiten Kinderen maken ruzie. Dat gebeurt in elk gezin. Ruzie om een stuk speelgoed, een spelletje dat uit de hand loopt, een jaloerse reactie

Nadere informatie

C-1VL. CD Player. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen. Anslutningar. Bedienung.

C-1VL. CD Player. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen. Anslutningar. Bedienung. Deutsch Nederland Svenska CD Player C-1VL Einführung Inleiding Inledning De-2 Nl-2 Sv-2 Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für einen CD-Spieler von Onkyo entschieden haben. Lesen Sie dieses

Nadere informatie

4-166-572-41(3) Home Theatre System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Bruksanvisning HT-AF5 HT-AS5. 2010 Sony Corporation

4-166-572-41(3) Home Theatre System. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing. Bruksanvisning HT-AF5 HT-AS5. 2010 Sony Corporation 4-166-572-41(3) Home Theatre System Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning DE NL SE HT-AF5 HT-AS5 2010 Sony Corporation VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags

Nadere informatie

Mini HI-FI Component System

Mini HI-FI Component System 3-294-664-41(2) Mini HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL MHC-EC68USB 2008 Sony Corporation WARNUNG Um das Risiko eines Feuers oder elektrischen Schlags zu verringern, setzen

Nadere informatie

Micro Hi-Fi Component System

Micro Hi-Fi Component System 4-243-237-32(1) Micro Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-M373NT CMT-M333NT 2003 Sony Corporation WARNUNG Um Feuer- und Stromschlaggefahr zu

Nadere informatie

A-9355/A Integrated Amplifier. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen.

A-9355/A Integrated Amplifier. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen. Deutsch Nederland Svenska Integrated Amplifier A-9355/A-955 Einführung Inleiding Inledning De-2 Nl-2 Sv-2 Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für einen Vollverstärker von Onkyo entschieden haben.

Nadere informatie

Bedienungsanleitung Jalousieschalter (mit 24/7-Programm)

Bedienungsanleitung Jalousieschalter (mit 24/7-Programm) D Bedienungsanleitung Jalousieschalter (mit 2/7-Programm) Bestimmungsgemäße Verwendung Das Produkt dient Steuerung von motorbetriebenen Rolläden und Jalousien mit Endlagenschalter (ausschließlich für otoren

Nadere informatie

DCR-DVD110E/DVD115E/ DVD310E/DVD410E/DVD610E/ DVD710E/DVD810E

DCR-DVD110E/DVD115E/ DVD310E/DVD410E/DVD610E/ DVD710E/DVD810E 3-285-367-31(1) Digital Video Camera Recorder Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DE NL DE/NL DCR-DVD110E/DVD115E/ DVD310E/DVD410E/DVD610E/ DVD710E/DVD810E Zusätzliche Informationen zu diesem Produkt

Nadere informatie

Logboek bij de lessenserie over. Cengiz und Locke. van Zoran Drvenkar. Groep: Leden: 1. 2. 3. 4. 5. 6. Fragment:

Logboek bij de lessenserie over. Cengiz und Locke. van Zoran Drvenkar. Groep: Leden: 1. 2. 3. 4. 5. 6. Fragment: Logboek bij de lessenserie over Cengiz und Locke van Zoran Drvenkar Groep: Leden: 1. 2. 3. 4. 5. 6. Fragment: ANWEISUNGEN Dit is een serie van drie lessen. Jullie gaan in zes groepen van vier of vijf leerlingen

Nadere informatie

DX-7355. Gebruiksaanwijzing Hartelijk dank voor uw aankoop van deze Onkyo CDspeler.

DX-7355. Gebruiksaanwijzing Hartelijk dank voor uw aankoop van deze Onkyo CDspeler. Deutsch Nederland Svenska Compact Disc Player DX-7355 Bedienungsanleitung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines CD-Player von Onkyo. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Anschließen und der

Nadere informatie

Mini Hi-Fi Component System

Mini Hi-Fi Component System 3-286-483-43(1) Mini Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Bruksanvisning SE MHC-GTX888 MHC-GTX787 MHC-GTX777 LBT-ZTX7 2008 Sony Corporation WARNUNG Um Feuergefahr und die

Nadere informatie

Het juiste licht voor elk moment

Het juiste licht voor elk moment Philips LivingColors LED-lamp Zwart 69171/30/PH Het juiste licht voor elk moment Stralend zomerlicht voor een grijze dag. Zacht lentegroen voor ontspanning. Zodra u de kleurenring aanraakt, verlicht LivingColors

Nadere informatie

A-9755/A Integrated Amplifier. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen.

A-9755/A Integrated Amplifier. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Einführung. Inleiding. Inledning. Anschlüsse. Aansluitingen. Deutsch Nederland Svenska Integrated Amplifier A-9755/A-9555 Einführung Inleiding Inledning De-2 Nl-2 Sv-2 Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den Integrierter- Verstärker von Onkyo entschieden

Nadere informatie

Portable MiniDisc Recorder

Portable MiniDisc Recorder 3-043-516-33(1) Portable MiniDisc Recorder MZ-R70 Portable MiniDisc Recorder Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL MZ-R70 2000 Sony Corporation VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen

Nadere informatie

lassen fahren finden

lassen fahren finden ein Wochenende planen Lasst uns wirklich mal ein Wochenende nach Berlin fahren. Wie wäre es / wenn wir in einem Hotel übernachten? Ein Hotel finde ich zu teuer. Lasst uns lieber am Stadtrand zelten gehen.

Nadere informatie

Hueber Verlag 2012, Wat leuk! A1, Kopiervorlage, ISBN

Hueber Verlag 2012, Wat leuk! A1, Kopiervorlage, ISBN ab les 8: VIER OP EEN RIJ (Vier gewinnt) Vorbereitung Kopieren Sie die Aufgabenkarten auf festes Papier und schneiden Sie sie aus. Kopieren Sie auch das Spielbrett mit den 25 Feldern auf festes Papier.

Nadere informatie

Microcassette TM Dictator

Microcassette TM Dictator 3-859-784-33(1) Microcassette TM Dictator B a Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing A BM-535 Sony Corporation 1997 Printed in Japan a b Genormt Standaard Nur genormte Mikrokassetten haben eine kleine

Nadere informatie

Micro HI-FI Component System

Micro HI-FI Component System 2-593-298-32(1) Micro HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL CMT-GPX9DAB 2005 Sony Corporation WARNUNG Um Feuer- und Stromschlaggefahr zu vermeiden, darf das Gerät weder Regen

Nadere informatie

Mini Hi-Fi Component System

Mini Hi-Fi Component System 3-287-077-43(2) Mini Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Bruksanvisning SE MHC-GT555 / GT444 MHC-GT222 / GT111 LBT-ZT4 2008 Sony Corporation WARNUNG Um Feuergefahr und die

Nadere informatie

Micro HI-FI Component System

Micro HI-FI Component System 3-095-514-43(1) Micro HI-FI Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-HX30 CMT-HX3 2007 Sony Corporation WARNUNG Um die Gefahr eines Brands oder elektrischen

Nadere informatie

HT-R990. AV Receiver. Deutsch Nederland Svenska. Einführung... De-2 Inleiding... Nl-2 Inledning... Sv-2

HT-R990. AV Receiver. Deutsch Nederland Svenska. Einführung... De-2 Inleiding... Nl-2 Inledning... Sv-2 Deutsch Nederland Svenska AV Receiver Einführung... De- Inleiding... Nl- Inledning... Sv- HT-R990 Bedienungsanleitung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines A/V-Receivers von Onkyo. Bitte lesen Sie sich

Nadere informatie

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien

Über dieses Buch. Nutzungsrichtlinien Über dieses Buch Dies ist ein digitales Exemplar eines Buches, das seit Generationen in den Regalen der Bibliotheken aufbewahrt wurde, bevor es von Google im Rahmen eines Projekts, mit dem die Bücher dieser

Nadere informatie

FM Stereo/ FM-AM Receiver

FM Stereo/ FM-AM Receiver 2-320-745-33 (3) FM Stereo/ FM-AM Receiver Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT STR-DA7100ES Sony Corporation Printed in Malaysia 2005 Sony Corporation VORSICHT Das Gerät

Nadere informatie

Multi Channel AV Receiver

Multi Channel AV Receiver 2-681-806-32(2) Multi Channel AV Receiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE NL IT STR-DA3200ES Sony Corporation Printed in Malaysia 2006 Sony Corporation VORSICHT Um das Risiko

Nadere informatie

Universalfernbedienung

Universalfernbedienung 1 B new Universalfernbedienung Universalfernbedienung Bedienungsanleitung Universele afstandsbediening Gebruiksaanwijzing KOMPERNASS GMBH BURGSTRASSE 21 D-44867 BOCHUM www.kompernass.com ID-Nr.: KH2157-09/09-V2

Nadere informatie

Schnellstart Snel starten

Schnellstart Snel starten Schnellstart Snel starten 2009 Sony Corporation Printed in China 4-151-149-31 (1) Steuerelemente zur Navigation Erste Schritte Bildschirm Per USB verbunden Menü Startseite Verbinden mit USB-Anschluss an

Nadere informatie

Micro Hi-Fi Component System

Micro Hi-Fi Component System 4-253-397-41(3) Micro Hi-Fi Component System Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT CMT-NE5 CMT-NE3 2004 Sony Corporation VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen

Nadere informatie

Multi Channel AV Receiver

Multi Channel AV Receiver 3-209-649-32(2) Multi Channel AV Receiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Istruzioni per l uso DE NL IT STR-DA3300ES Sony Corporation Printed in Malaysia 2007 Sony Corporation VORSICHT Um das Risiko

Nadere informatie

Aanvraag tegemoetkoming KOB/Antrag auf KOB-Zuschuss

Aanvraag tegemoetkoming KOB/Antrag auf KOB-Zuschuss Aanvraag tegemoetkoming KOB/Antrag auf KOB-Zuschuss U krijgt de tegemoetkoming KOB als 90% of meer van uw wereldinkome onder de belasting valt. Het wereld is uw totale uit Nederland en daarbuiten. Dit

Nadere informatie

DX Gebruiksaanwijzing Hartelijk dank voor uw aankoop van deze Onkyo CDspeler.

DX Gebruiksaanwijzing Hartelijk dank voor uw aankoop van deze Onkyo CDspeler. Deutsch Nederland Svenska Compact Disc Player DX-7555 Bedienungsanleitung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eines CD-Player von Onkyo. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Anschließen und der

Nadere informatie

Nordhorn: Vrijstaande eengezins woning in Nordhorn

Nordhorn: Vrijstaande eengezins woning in Nordhorn Nordhorn: Vrijstaande eengezins woning in Nordhorn Grafschaft Bentheim Niedersachsen Woningtype: Eengezinswoning Op provisiebasis: ja Provisie: 5,95 % Bouwjaar: 1955 Beschikbaar vanaf: nach Absprache Adviesbureau

Nadere informatie

Bedienungsanleitung für Kamera. Bedieningshandleiding van de camera

Bedienungsanleitung für Kamera. Bedieningshandleiding van de camera 2-515-263-52(1) Bedienungsanleitung für Kamera [DE]/Bedieningshandleiding van de camera [NL] Bedienungsanleitung für Kamera Bitte zuerst lesen! Bedieningshandleiding van de camera Lees dit eerst Digital

Nadere informatie

Multi Channel AV Receiver

Multi Channel AV Receiver 4-448-425-41(1) Multi Channel AV Receiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing DE NL STR-DH540 VORSICHT Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags zu verringern, setzen Sie das Gerät weder

Nadere informatie

T-4070. Bedienungsanleitung. Handleiding. Bruksanvisning. Network Tuner. Downloaded from www.vandenborre.be. Deutsch Nederlands Svenska

T-4070. Bedienungsanleitung. Handleiding. Bruksanvisning. Network Tuner. Downloaded from www.vandenborre.be. Deutsch Nederlands Svenska Deutsch Nederlands Svenska Network Tuner T-4070 Einführung... De- Inleiding...Nl- Inledning...Sv- Bedienungsanleitung Wir danken Ihnen für den Kauf eines Onkyo Network Tuner. Bitte lesen Sie diese Anleitung

Nadere informatie

HT-R980. AV Receiver. Deutsch Nederland Svenska. Einführung... De-2 Inleiding... Nl-2 Inledning... Sv-2

HT-R980. AV Receiver. Deutsch Nederland Svenska. Einführung... De-2 Inleiding... Nl-2 Inledning... Sv-2 Deutsch Nederland Svenska AV Receiver Einführung... De-2 Inleiding... Nl-2 Inledning... Sv-2 HT-R980 Anschlüsse... De-11 Aansluitingen... Nl-11 Anslutningar... Sv-11 Bedienungsanleitung Herzlichen Glückwunsch

Nadere informatie

Ich möchte eine Fahrkarte nach Schwerin / bitte. Vormittags also.

Ich möchte eine Fahrkarte nach Schwerin / bitte. Vormittags also. eine Zugfahrkarte kaufen Ich möchte eine Fahrkarte nach Schwerin / bitte. Wann möchten Sie fahren? Am Donnerstag / den 17. Oktober am Vormittag / bitte. Vormittags also. Mal sehen. Es fährt ein Zug um

Nadere informatie

TRACTATENBLAD VAN HET KONINKRIJKDERNEDER LAN DEN. JAARGANG 1957 Nr. 56

TRACTATENBLAD VAN HET KONINKRIJKDERNEDER LAN DEN. JAARGANG 1957 Nr. 56 48 (1956) Nr. 1 TRACTATENBLAD VAN HET KONINKRIJKDERNEDER LAN DEN JAARGANG 1957 Nr. 56 A. TITEL Notawisseling tussen de Nederlandse Regering en de Duitse Bondsregering betreffende de wedertoepassing van

Nadere informatie

HOME AUDIO SYSTEM MHC-V7D. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing

HOME AUDIO SYSTEM MHC-V7D. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing HOME AUDIO SYSTEM Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing DE NL MHC-V7D WARNUNG Um Feuergefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlags zu verringern, setzen Sie das Gerät weder Regen noch sonstiger Feuchtigkeit

Nadere informatie

Downloaded from www.vandenborre.be

Downloaded from www.vandenborre.be WARNUNG Um das Risiko eines Feuers oder elektrischen Schlags zu verringern, setzen Sie dieses Gerät keinem Regen und keiner Feuchtigkeit aus. Um einen Brand zu verhüten, dürfen die Ventilationsöffnungen

Nadere informatie

HDR-AX2000E. Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DE/NL. Digital HD Video Camera Recorder. http://www.sony.net/ 4-163-320-44(1)

HDR-AX2000E. Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DE/NL. Digital HD Video Camera Recorder. http://www.sony.net/ 4-163-320-44(1) 4-163-320-44(1) Digital HD Video Camera Recorder Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding NL HDR-AX2000E /NL Zusätzliche Informationen zu diesem Produkt und Antworten zu häufig gestellten Fragen können

Nadere informatie

Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding

Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding 2-587-623-52 (1) Digital Video Camera Recorder Bedienungsanleitung Bedieningshandleiding DE NL DCR-DVD92E/DVD202E/DVD203E/ DVD403E/DVD602E/DVD653E/ DVD703E/DVD803E 2005 Sony Corporation Bitte zuerst lesen

Nadere informatie

WARNUNG. VORSICHT Die Verwendung von optischen Instrumenten mit diesem Produkt erhöht die Gefahr für die Augen.

WARNUNG. VORSICHT Die Verwendung von optischen Instrumenten mit diesem Produkt erhöht die Gefahr für die Augen. DE NL WARNUNG Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken Sie die Ventilationsöffnung des Gerätes nicht mit Zeitungen, Tischdecken, Vorhängen usw. ab. Stellen Sie keine offenen Feuerquellen, wie z. B. brennende

Nadere informatie

LO120 Luchtontvochtiger / Luftentfeuchter

LO120 Luchtontvochtiger / Luftentfeuchter Instructieboekje Bedienungsanleitung LO120 Luchtontvochtiger / Luftentfeuchter 2 DANK Hartelijk dank dat u voor een EUROM luchtontvochtiger gekozen hebt. U hebt daarmee een goede keus gemaakt! Wij hopen

Nadere informatie

Montage - und Betriebsanleitung Anhängebock

Montage - und Betriebsanleitung Anhängebock D Montage - und Betriebsanleitung Anhängebock Ausgabe 40/99 Westfalia-Bestell-Nr. : 314 052 Typ: 314 052 EG-Genehmigungszeichen: e13 00-0029 Verwendungsbereich: EG-Typgenehmigung: Technische Daten : Der

Nadere informatie

Beknopte handleiding Erste Schritte. LabelManager. PnP. Plug and Play Label Maker for PC or Mac

Beknopte handleiding Erste Schritte. LabelManager. PnP. Plug and Play Label Maker for PC or Mac Beknopte handleiding Erste Schritte LabelManager Plug and Play Label Maker for PC or Mac PnP LabelManager PnP Beknopte handleiding............... 17 Erste Schritte..................... 25 Beknopte handleiding

Nadere informatie

Portable MiniDisc Recorder

Portable MiniDisc Recorder 3-234-037-33(1) Portable MiniDisc Recorder MZ-N505 Portable MiniDisc Recorder Bedienungsanleitung DE Gebruiksaanwijzing NL Istruzioni per l uso IT WALKMAN is a trademark of Sony Corporation. MZ-N505 2002

Nadere informatie

TWENTSE WATERSPORT VERENIGING

TWENTSE WATERSPORT VERENIGING TWENTSE WATERSPORT VERENIGING Opgericht 15 maart 1935 Koninklijk goedgekeurd Twentse Watersport Vereniging Kanaaldijk 8 (Sportpark Vikkerhoek) 7555 PN Hengelo (Ov.) Betreff: EINLADUNG TWENTE REGATTA Verehrte

Nadere informatie

Uw gebruiksaanwijzing. KENWOOD VRS-7200

Uw gebruiksaanwijzing. KENWOOD VRS-7200 U kunt de aanbevelingen in de handleiding, de technische gids of de installatie gids voor. U vindt de antwoorden op al uw vragen over de in de gebruikershandleiding (informatie, specificaties, veiligheidsaanbevelingen,

Nadere informatie

bab.la Uitdrukkingen: Zakelijke correspondentie Bestelling Nederlands-Duits

bab.la Uitdrukkingen: Zakelijke correspondentie Bestelling Nederlands-Duits bab.la Uitdrukkingen: Zakelijke correspondentie Bestelling Nederlands-Duits Bestelling : Bestelling plaatsen Wij overwegen de aanschaf van... Wir ziehen den Kauf von... in Betracht... Formeel, voorzichtig

Nadere informatie

KDC-BT41U KDC-BT31U KDC-4751SD

KDC-BT41U KDC-BT31U KDC-4751SD KDC-BT41U KDC-BT31U KDC-4751SD CD RECEIVER GEBRUIKSAANWIJZING 2010 Kenwood Corporation All Rights Reserved. B64-4800-10/01 (EW/E0) INHALT Sicherheit 39 Wartung Vorbereitung 39 Anbringen/Abnehmen der Frontblende

Nadere informatie

HANDLEIDING VOOR VERWISSELEN ELECTRODE IONISATOR ANLEITUNG - WECHSEL DER IONISATOR ELEKTRODE

HANDLEIDING VOOR VERWISSELEN ELECTRODE IONISATOR ANLEITUNG - WECHSEL DER IONISATOR ELEKTRODE Digitale aflezing instellen op badinhoud. HANDLEIDING VOOR VERWISSELEN ELECTRODE BESTURING UITSCHAKELEN AUSSCHALTEN DER STEUERUNG AAN / UIT SCHAKELAAR AN / AUS SCHALTER Belangrijk Instelling is gebaseerd

Nadere informatie

T-4355. Bruksanvisning Tack för att du valt att köpa en Onkyo AM/FMradiomottagare. AM/FM Tuner. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska.

T-4355. Bruksanvisning Tack för att du valt att köpa en Onkyo AM/FMradiomottagare. AM/FM Tuner. De Nl Sv. Deutsch Nederland Svenska. Deutsch Nederland Svenska AM/FM Tuner T-4355 Einführung Inleiding Inledning De-2 Nl-2 Sv-2 Bedienungsanleitung Vielen Dank, dass Sie sich für den AM/FM-Tuner von Onkyo entschieden haben. Lesen Sie dieses

Nadere informatie

Digital Still Camera DSC-L1

Digital Still Camera DSC-L1 2-186-445-43 (1) Digital Still Camera Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme der Kamera sorgfältig durch, und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf. Gebruiksaanwijzing

Nadere informatie

FM Stereo FM-AM Receiver

FM Stereo FM-AM Receiver 4-238-380-61(1) FM Stereo FM-AM eceiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing Bruksanvisning DE N SE ST-DE685 2002 Sony Corporation 4-238-380-61(2) FM Stereo FM-AM eceiver Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing

Nadere informatie

Bestellen van reserve onderdelen: Ordening for spare parts: Ersatzteit bestellung: Commander piece de rechange:

Bestellen van reserve onderdelen: Ordening for spare parts: Ersatzteit bestellung: Commander piece de rechange: 100020 2 schommelzitje swingseat Schaukelsitz siege 2 grote hoeksteun cornerconnector Eckverbinder assemblages d angle 1 kleine hoeksteun cornerconnector small Eckverbinder klein assemblages d angle petit

Nadere informatie

Digital Video Camera Recorder

Digital Video Camera Recorder 3-080-368-42( Digital Video Camera Recorder Bedienungsanleitung Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch, und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen sorgfältig auf.

Nadere informatie

(1) IC Recorder. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing ICD-R100/R100PC by Sony Corporation

(1) IC Recorder. Bedienungsanleitung. Gebruiksaanwijzing ICD-R100/R100PC by Sony Corporation 3-866-532-42 (1) IC Recorder Bedienungsanleitung Gebruiksaanwijzing DE NL ICD-R100/R100PC 1999 by Sony Corporation Inhalt Was ist der IC-Recorder ICD-R100?... 4 Merkmale und Funktionen... 5 Vorbereitungen

Nadere informatie